Posted by herr.filmtanz on Jun 25, 2014

Ghost World [Kritik]

[22.06.2014 #1352] Ghost World (Komödie, 2001, Deutschland, USA, Großbritannien)

ghost_world1

Manchmal löst ein Film eine Konfrontation mit meinen eigenen Gedanken aus. Ich habe den Film unglaublich genossen im Herzen, ein echtes Meisterwerk. Gerade Enid (Thora Birch) und Seymor (Steve Buscemi) kann ich in vollem Umfang durchatmen bis ins Herz :-) Die Transformation eines Filmes in mein eigenes Leben, meinen Gedanken, ist mir sehr wichtig und eines der Gründe, warum ich Filme so sehr liebe. Ich möchte das mich ein Film auch nach Tagen noch im Gehirn bewegt und ich ihn fühlen kann, dann war es ein besonderer und guter Film :-) Dieses ist ein solcher Film, ich lade euch ein ihn anzuschauen :-) Gerade auf Bluray erschienen, einfach klasse :-) 

Der meisterhafte Film hat mich seit Tagen außerordentlich beschäftigt in meinem Gehirn, ein Film über das Erwachsenwerden, und er hat sich scheinbar in mein Gehirn transformiert um über mein eigenes Leben nachzudenken, über Menschen. In einer Kombination der Charaktere Enid (Thora Birch) und Seymor (Steve Buscemi) finde ich mich sofort wieder. Im Gehirn wirbelt ein Sturm. Im Grunde müssten die nächsten Sätze Worte wie Spießbürger und Finsterworlder enthalten.

Ich nehme aber den Finger vom Abzug und bin Anne (Lotte Verbeck) für ihre Rolle in dem wichtigsten Film in meinem Leben sehr dankbar :-) Ich werde es handhaben wie Anne in Bezug auf das Preisgeben von persönlichen Gedanken und Gefühlen. Nothing Personal :-)

Ich habe mich selbst schon sehr oft gedanklich, wie Enid (Thora Birch), an diese Bushaltestelle gesetzt. Am Ende des Films musste ich heulen wie ein Schlosshund.

Die Teenager-Girls Enid (Thora Birch) und Rebecca (Scarlett Johansson) sind selbst erwählte Außenseiterinnen und pfeifen auf die spießige Welt der Erwachsenen. Ihr Lebensmotto lautet: Es gibt immer einen größeren Freak als dich! Gerne machen sie anderen das Leben schwer, wie das des Jungen aus dem Laden um die Ecke. Bald brauchen Sie eine größere Herausforderung und antworten auf die Kontaktanzeige des Plattensammlers Seymor (Steve Buscemi). Doch dieses Mal wird aus dem Spaß Ernst, denn Enid verknallt sich in den wesentlich älteren Plattenfreak. Die Freundschaft der beiden droht an den verschiedenen Vorstellungen für ihr zukünftiges Leben zu zerbrechen.
Nach dem gleichnamigen Underground-Comic von Daniel Clowes erzählt Terry Zwigoff in ‘Ghost World’ mit dunklem Spott vom Erwachsenwerden und der Sehnsucht nach authentischem Leben eine zartbittere Geschichte voller Respekt für die Heldinnen.
Regie: Terry Zwigoff, Schauspieler: Scarlett Johansson, Thora Birch, Steve Buscemi, Brad Renfro, Illeana Douglas, Bob Balaban, Stacey Travis

ghost_world_8

GhostWorld3

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *