Posted by herr.filmtanz on Jun 15, 2013

Young@Heart

jah1

Der Film dokumentiert das von Bob Cilman und Judith Sharpe im Jahre 1982 ins Leben gerufene Projekt young@heart chorus. Es geht dabei um alte Menschen, ca. zwischen 75 und 92, die unter der Anleitung von Bob Cilman Rock, Pop und Punk-Songs singen und mit diesen Songs gemeinsam auf Tournee gehen. Es hat mich zutiefst bewegt mit welcher Leidenschaft die alten Menschen die Songs schmettern. Das war ein unglaubliches Erlebnis wie es intensiver nicht sein kann. Man blickt in die Gesichter der alten Menschen, mit ihrem Gebrechen und ihren Krankheiten, Gesichter die eine Geschichten erzählen und wird einfach nur mitgerissen :-) Es ist so ein fantastisch positives Gefühl, nach dem Film, wie man es einfach nicht in Worte fassen kann. Menschen die nach der sechsten Chemotherapie oder auch mit einem Sauerstoffgerät ausgestattet, singen das es einem du Schuhe auszieht. Spätesten als der “young@heart chorus” im Gefängnis singt und die Kamera die Gesichter der Häftlinge zeigt, müsste ich einfach losheulen, das hat mich sehr bewegt, und ich bin sehr dankbar dafür :-) Mir hat die Dokumentation die Angst vor dem Älterwerden genommen “Never Too Old to Rock” :-)

jah2

‘Young@Heart’ ist ein einzigartiger und ungewöhnlicher Chor von 75- bis 92-Jährigen. Einige der Chorsänger haben beide Weltkriege erlebt und nun bringen sie mit modernen Punk-, Soul- und Rock-Songs von ‘The Clash’ über James Brown bis ‘Nirvana’ weltweit die Säle zum Kochen und die Herzen zum Schmelzen. Regisseur Stephen Walker zeichnet ein hinreißendes Porträt der weißhaarigen Damen und Herren aus Massachusetts. Er begleitet sie während der Proben für ihr neues Programm, bei ihrem bewegenden Auftritt in einem Männergefängnis unmittelbar nach dem Tod zweier Chor-Mitglieder und schließlich beim großen mitreißenden Auftritt vor Tausenden von Zuschauern.

young_a_heart

diamant

Genre: Dokumentation, Musik
Regie: Stephen Walker
Produktionsland: Großbritannien
Kinostart: 2008
Laufzeit: 107 Minuten
FSK: 0

ACHTUNG SPOILER, es folgt erst der Trailer, das Video 2-3 ist ein Spoiler !

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

3 Responses to “Young@Heart”

  1. Lina Luna says:

    Yeah, 5 Sterne! :) Find ich auch. Hey, haben die das Cover geändert? Hätte den fast nicht wiedererkannt…

  2. herr.filmtanz says:

    danke für den cover tip, ich glaube das müsste so besser sein. habe bis vor kurzem kommentare nicht mitbekommen, mail versand war gestört.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Song for Marion | FILMTANZ - [...] young@heart Kritik – filmtanz.eu  [...]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *