Gepostet von herr.filmtanz am Jun 19, 2013

Muxmäuschenstill

mms1

Am Anfang des Films, (Mux)-Teil, war ich von dem Film noch belustigt und komisch erheitert. Im Mittelteil, mäuschen-Teil, wurde ich dann immer stiller und nachdenklicher über unsere Gesellschaft und auch wie sich die Medien in den 9 Jahren, seit dem Film, entwickelt haben. Im letzen Teil, still-Teil, war ich dann komplett still und nachdenklich. Der Film Mux-mäuschen-still bei dem man sich fragt, wer passt nicht in welches Moral-Universum, wir in seins oder er in unseres ?

Herr Mux (Jan Henrik Stahlberg) ist frustriert. Die Gesellschaft ist verkommen, und niemand scheint mehr einen Sinn für Moral und Anstand zu haben. Nicht mit ihm! Er nimmt die Zügel selbst in die Hand, indem er loszieht und an Straftätern jeglicher Art – Schwarzfahrer, Ins-Schwimmbecken-Pinkler, Graffitikünstler, Rote-Ampel-Überquerer usw. usf. – Erziehungsmaßnahmen vollzieht. Bald schafft er es nicht mehr allein, seine Mission zu erfüllen, und so stellt er sich einen Langzeitarbeitslosen (Fritz Roth) ein, der ihn unterstützen und sein Vorgehen auf Video festhalten soll. Gemeinsam versuchen sie fortan, die Gesellschaft besser zu machen. Was komisch beginnt, nimmt allmählich immer ernstere Züge an, denn auch vor Gewalt schrecken Mux und sein Assistent bald nicht mehr zurück.

Genre: Drama
Regie: Marcus Mittermeier
Schauspieler: Fritz Roth, Jan Henrik Stahlberg, Dieter Dost
Produktionsland: Deutschland
Kinostart: 2004
Laufzeit: 89 Minuten
FSK: 16

Print Friendly
Post Rating
Einen Kommentar schreiben

Keine Antworten : Muxmäuschenstill”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Muxmäuschenstill – Arthouse TvTipp Heute | FILMTANZ - [...] Filmbewertung und Trailer hier in meinem Filmblog -> Muxmäuschenstill [...]

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *