Gepostet von herr.filmtanz am Jun 22, 2013

Prinzessinnenbad |Kritik

600full-prinzessinnenbad-poster

Bettina Blümner nimmt uns in ihrer Dokumentation mit in das Leben der in Berlin Kreuzberg heranwachsenden 15-jährigen Teenager Klara, Mina und Tanutscha. Es ist ein intimer und authentischer Blick in ihr Leben den die drei Mädchen hier zulassen. Entstanden ist dieser Film in einer einjährigen Zusammenarbeit von Bettina Blümner mit den Mädchen. Mina sagte in einem Interview ‚Irgendwann haben wir allerdings die Kamera vergessen‘, was die Dokumentation so besonders macht. Es sind Bilder die teilweise wie ein Film wirken. Ein intimes Lauschen des Zuschauers in das Liebesleben und die Gedanken in Bezug auf das Erwachsen werden. Drei Teenager die auf dem Weg des Sich-Findens und der Suche nach einem Halt und einer Perspektive in der Gesellschaft sind. Aber auch eine Selbstreflektion in Bezug auf eine strafbare Handlung, bei der eines der Mädchen ganz klar ihre Lektion gelernt hat. Ihr hat es die Augen geöffnet und selbst wirkt sie geradezu Dankbar und Stolz.

Prinzessinnenbad1

Bettina Blümner hat für diese fantastische Dokumentation auf der Berlinale 2007 den Preis ‚Dialogue en Perspective“ bekommen, und dieses sehr zu Recht :-) Es ist ein Film der eben nicht eine Kreuzberg-Mileu-Ausschlachtung ist. Mehr ist es ein Film, bei dem man zu den Mädchen nicht herabschaut, sondern sich auf Augenhöhe mit ihnen begibt.

‚Prinzessinnenbad‘ ist ein Film über das Erwachsenwerden und eine Liebeserklärung an die Protagonistinnen Klara, Mina und Tanutscha. Aufgewachsen bei ihren Müttern in Berlin Kreuzberg kennen sich die 15-Jährigen seit ihrer Kindheit. Sie teilen dieselben Interessen, gehen zusammen auf Parties, stehen auf ähnliche Jungs oder verbringen die Tage mit Freunden im Prinzenbad. Eigentlich sind sie unzertrennlich. Doch an der Schwelle zum Erwachsenwerden, fangen die drei Mädchen an, ihre eigenen Wege in der Welt zu suchen: Klara bricht die Schule ab, Mina möchte mit ihrem Freund zusammen sein und Tanutscha fordert von ihrer Mutter mehr Freiheit.

prinzessinnenbad2

Genre: Dokumentation
Regie: Bettina Blümner
Personen: Klara, Mina, Tanutscha
Produktionsland: Deutschland
Kinostart: 2007
Laufzeit: 92 Minuten
FSK: 12

Print Friendly
Post Rating
Einen Kommentar schreiben

3 Antworten : Prinzessinnenbad |Kritik”

  1. Lina Luna sagt:

    Wo kann man den gucken/leihen?

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *