Posted by herr.filmtanz on Nov 11, 2014

Eskil und Trinidad | Rating

Eskil och Trinidad (Stephan Apelgren, Drama, Schweden, 2013)

eskil-trinidad-1

Der elfjährige Eskil (Linus Oscarsson) zieht mit seinem Vater, der als Ingenieur Kraftwerke wartet und repariert, in Schweden von Ort zu Ort. Für Eskil ist das kein leichtes Leben, denn es ist ihm deshalb kaum möglich, dauerhaft Freunde zu finden. Zudem lebt seine Mutter in Dänemark und möchte nicht wieder nach Schweden zurück. Da der Vater früher ein Profihockeytorwart war, soll Eskil in seine Fußstapfen treten, doch ist er leider keine Sportskanone. Vielmehr interessiert ihn die Schifffahrt, weshalb es sich trifft, dass er eines Tages Trinidad (Ann Petrén) kennenlernt, eine etwas verschrobene und eigenbrötlerische Frau, die in ihrem Schuppen ein großes Schiff baut. Und genau dieses Schiff sowie seine neue Freundin Mirja (Saga Midfjäll), die ein Ass im Eishockeytor ist, werden das Zentrum eines ganz besonders cleveren Plans von Eskil.

Sei du selbst und folge deinen Träumen. Dieser schwedische Jugendfilm glänzt durch eine tolle und intelligente Geschichte, die Mut macht und zeigt, dass man sich nicht verstellen muss, um seine Ziele zu verwirklichen. Mit preisgekrönten Schauspielern und tollen Landschaftsaufnahmen entstand unter der Regie von Stephan Apelgren (‘Mankells Wallander’) dieser beeindruckende Film, der mehrfach für Filmpreise nominiert und auf der Berlinale präsentiert wurde.

Regie: Stephan Apelgren, Schauspieler: Linus Oscarsson, Ann Petrén, Saga Midfjäll, Iben Hjejle, Jonas Inde

eskil-trinidad-2 Ann Petrén som Trinidad i filmen Eskil och Trinidad



[09.11.2014 #1483]

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *