Posted by herr.filmtanz on Aug 2, 2015

Donnie Darko – Be afraid of the dark | Richard Kelly | Jake Gyllenhaal | Kritik | TV-Tipp

donnie-darko-4

Sonntag auf Montag, 02.08.2015, 3SAT, 00:20 Uhr
Psychomagischer BrainFuck 28:6:42:12 – 88 Sekunden magisches Unterbewusstsein

Ich würde ja jetzt gerne schreiben, ich habe einen der fantasiereichsten High-School-Filme in meinem ganzen Leben gesehen. Donnie hat echt richtig Glück, ein Hase lockt ihn nachts aus dem Bett und dem Haus, bevor sein Zimmer von einer abgerissenen Flugzeugturbine komplett in Schutt und Asche gelegt wird, was ein Glückskind, überlebt.

Besonders in Bezug auf das Solarplexus-Chakra (3. Chakra, Manipura), ist der Film sehr bemerkenswert, neben all den genialen Ausatmungen des Regisseurs Richard Kelly, bei denen ich Donnie, nie als einen an einer paranoiden Schizophrenie leidend gesehen habe, keinen Moment in diesem Film.

Die geistigen Qualitäten des Solarplexus-Chakra stehen für “Gedankenformen, Willen, Sitz unserer Persönlichkeit, Identitäten, persönliche Macht, Bauchgefühl/unterbewusste Intuition, Verantwortung, Grenzsetzung, Tatkraft, Ausgeglichenheit”. Blockierende Ängste in Bezug auf dieses Chakra sind “Angst, die Kontrolle zu verlieren; Angst vor Wut; Angst vor Kritik und Versagen”

donnie-darko-5

Wie mächtig die Gestalt des Unterbewusstseins ist, als eigentlich unsichtbarer Mentalkörper, vielen Menschen ist dieses nicht in einem Hauch des Ansatzes bewusst. Alejandro Jodorowsky, er ist eines der intensivsten Denker, Regisseure und Psychomagiker auf diesem Planeten. Er hat es verstanden, die Macht des Mentalkörper-Unterbewusstseins auch vor dem Tod zu nutzen, und dieses in einem sehr erheblichen Umfang.

Der Film “Donnie Darko” ist für mich der pure BrainFuck. Die Einarbeitung der Gedanken und der Bezug auf die Bedeutung der Chakren, zum Einen, und im Besonderen die Magie der Kraft des Unterbewusstseins – Alejandro Jodorowsky , zum Anderen, sie haben ihren Höhepunkt noch nicht gefunden, man könnte es als Zwischenstand bezeichnen.

Fühlt man sich dann, aufgrund des eigenen Backgrounds, sicher in dem Film, kommt das Ende. Und genau in diesem Moment laufen die Gehirnzellen Amok. Diesen sehr genialen Film bitte nochmal von Anfang 😀 Was ein Werk 😀

donnie-darko-2

Auf den ersten Blick könnte Donnie Darkos Leben das eines ganz normalen Kleinstadt-Teenagers sein. Doch Donnie (Jake Gyllenhaal) plagen furchterregende Visionen. Nachts erscheint ihm Frank, der ihm im Hasenkostüm zerstörerische Aufträge erteilt. Als Frank prophezeit, dass in genau 28 Tagen, 6 Stunden, 42 Minuten und 12 Sekunden die Welt untergehen wird, weiss auch Donnies Psychologin keinen Rat mehr. Sind das nur die schizophrenen Wahnvorstellungen eines pubertierenden High-School-Schülers, oder ist Donnie Teil eines kosmischen Plans, bei dem das Zeitreisehandbuch einer verwirrten Greisin die Lösung bietet?
Regie Richard Kelly: Schauspieler: Jake Gyllenhaal, Maggie Gyllenhaal, Mary McDonnell, James Duval, Jena Malone
(Richard Kelly, Fantasy, Drama, 2001)

donnie-darko-1

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *