Posted by herr.filmtanz on Dec 12, 2014

Über-Ich und Du | Benjamin Heisenberg | Rating

Über-Ich und Du (Benjamin Heisenberg, Komödie, DE, CH, AT, 2013)

ueber-ich-und-du-1

Es stöhnt und ächzt die Leinwand aus dem Zimmer, geht es wirklich schlimmer ? 

Es tut mir Leid, aber man darf dem Regisseur Benjamin Heisenberg, Enkel des Physikers Werner Heisenberg, gratulieren. Würde es einen Nobelpreis für komplett “Unterhaltungsfreie Filme” geben, er hätte sich diesen wirklich sehr verdient. Jede Minute Film eine unendliche Quälerei, so etwas muss man erst mal nachmachen, meine Hochachtung Herr Heisenberg.

Sowas hat auch sein Gutes. Hat man den schlimmsten Film in diesem Filmjahr überstanden im Kino, durchflutet es den Körper anschliessend mit FilmHunger und einer unglaublichen Neugier und Freude auf das kommende Leinwandjahr. Und, der Film hat mit Komödie wirklich nicht einen Hauch zu tun. Erspart euch das Bitte, das kann wirklich weg !

Nick Gutlicht (Georg Friedrich), Gelegenheitslieferant wertvoller Bücher, muss untertauchen. Der Zufall führt ihn ins Haus des hochbetagten Star-Psychologen Curt Ledig (André Wilms), der sich trotz Altersvergesslichkeit, pathologischer Küchenphobie und Augentick mit Händen und Füßen gegen den geplanten Umzug zu seiner Tochter wehrt. Kurzerhand wird Nick als Aufpasser engagiert – die Rettung für Nick, der in Ledigs Nobelbungalow am Ammersee ein brillantes Versteck findet, und die Möglichkeit für Curt, ohne lästige Familie an dem Vortrag für ein bevorstehendes Symposium zu arbeiten, den ihm keiner mehr zutraut. Er will unbedingt zu den Anfängen seiner wissenschaftlichen Karriere im Dritten Reich Stellung nehmen. Die unverhoffte Zweckgemeinschaft der beiden höchst eigensinnigen Individualisten entwickelt sich schnell zur dynamischen Konstellation mit erheblichen Fliehkräften. Während Curt in seinem sprunghaften Wohnungsgenossen ein hoch interessantes Forschungsobjekt entdeckt und ihn ungefragt einer eigenwilligen Therapie unterzieht, wittert Nick in Curts wertvoller Bibliothek die einmalige Chance zur Konsolidierung seiner Finanzen. Doch die schöne Buchhändlerin Norah (Susanne Wolff), Nicks Gelegenheitsliebe, hat genug von dessen Bindungsängsten, die Gläubiger unter Führung einer dubiosen, von allen nur ‘Mutter’ genannten Unterweltdame arbeiten sich zum Ammersee vor, Curts Familie kündigt sich zum Besuch an und bei Nick machen sich erstaunliche Nebenwirkungen seiner unfreiwilligen Blitztherapie bemerkbar. Unentrinnbar verstricken sich die Schicksalsfäden der beiden ungleichen Helden, bis der dramatische therapeutische Showdown in der Einsamkeit einer Bergnacht keinen Platz für Ausflüchte mehr lässt.
Regie: Benjamin Heisenberg, Schauspieler: Georg Friedrich, Susanne Wolff, Michael Wittenborn, Margarita Broich, Maria Hofstätter, André Wilms, Bettina Stucky, Markus Schleinzer, Elisabeth Orth

ueber-ich-und-du-11


[11.12.2014 #1507]

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *