Posted by herr.filmtanz on Apr 18, 2016

Hachikō – Eine wunderbare Freundschaft | Lasse Hallström | TV-Tipp am Mo.

ハチ公 (Hachikō) erzählt die wahre Geschichte eines japanischen Akita-Hundes, welcher in Japan als Inbegriff der Treue gilt. Es handelt von dem Hund Hachikō, welcher nach dem Tod des Professors, seines Herrchens, noch fast 10 Jahre am Bahnhof unter intensiver Trauer auf ihn gewartet hat.

“Hachikō – Eine wunderbare Freundschaft” berührt zutiefst im Herzen. Ein Meisterwerk vom schwedischen Regisseur Lasse Hallström.

Mo. auf Di. 18.04.2016, um 00:50 Uhr auf Hessen.
Von Lasse Hallström, mit Richard Gere und Hachikō.
(Drama, USA, 2009)

HACHIKO1

Als Professor Parker (Richard Gere) eines Tages nach der Arbeit einen herrenlosen Hundewelpen am Bahnhof findet, ahnt er noch nicht, dass dies der Beginn einer ganz besonderen Freundschaft ist. Während seine Frau (Joan Allen) den kleinen japanischen Akita-Hund sehr zögerlich aufnimmt, wird Parkers Herz von Hachiko im Sturm erobert. Schon bald begleitet ihn der aufgeweckte Hachiko jeden Tag zum Bahnhof und holt ihn am Abend wieder ab. Bis er eines Tages vergeblich auf die Rückkehr seines Herrchens wartet.
Feinfühlig, berührend und humorvoll: Lasse Hallströms ‘Hachiko’ handelt von tiefem Vertrauen und einer wunderbaren Freundschaft. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte, durch die Augen eines einzigartigen Hundes erzählt.

hachiko3

Hachiko2

Print Friendly
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *