Posted by herr.filmtanz on Feb 24, 2015

The Salvation | Mads Mikkelsen | Eva Green | Kritik

Ein dänischer Western zum Leiden großartig

salvation-1

Nach der Niederlage Dänemarks im Krieg von 1864
überquerten Jon und sein Bruder den Atlantik,
um sich ein neues Leben aufzubauen.

Sieben Jahre lang rangen sie darum,
in einem fremden Land Fuß zu fassen.

Sieben Jahre lang sehnte sich Jon
nach seiner Frau Marie und seinem Sohn.

Sieben Jahre lang war die Familie getrennt.

Das Jahr: 1871. Das Land: Amerika.

Am Anfang gleiten wir mit der Kamera auf einen Bahnhof zu, man möchte fast sagen, wir fliegen durch einen dreidimensionalen Bilderrahmen, suchend nach einem Fixpunkt, um die Kamera scharf zu stellen. Am Bahnsteig angekommen, eröffnet der dänische Western mit einem Porträt von Jon (Mads Mikkelsen) und seinem Bruder Peter (Mikael Persbrandt). Nach sieben langen Jahren schuften und schmerzhaftem Entbehren seiner Liebsten, steht er Jon am Bahnsteig, richtet sich sein dünnes wehendes Haar. In wenigen Minuten wird die in seinem Herzen so ersehnte Zusammenkunft der Familie, mit seiner Frau Marie (Nanna Øland Fabricius) und seinen elfjährigen Sohn Kresten (Toke Lars Bjarke), stattfinden.

salvation-8

salvation-12

In der Kutsche mit der frisch vereinten und glücklichen Familie befinden sich zwei sehr finstere Gestalten, welche gerade aus dem Knast entlassen wurden. Als die Hand einer der Gangster unter den Rock von Marie gleiten möchte, platzt Jon der Kragen, er muss aber klein beigeben, und fliegt in hohem Bogen aus der Kutsche. Die Kutsche eingeholt, sind seine Frau und sein Sohn tot. Schnell sind hier alle Verbrecher zur Strecke gebracht. Die Vergeltung von Jon ruft daraufhin Delarue (Jeffrey Dean Morgan) auf den Plan, er ist ein Bruder eines der getöteten Gangster in der Kutsche. Nachdem Delarue eine Stadt niederbrennt, und auch Blutzoll und Schutzgeld einfordert, und Menschen hinrichtet, erfährt er sehr schnell das Jon seinen Bruder umgebracht hat. Das riecht auch für Madelaine (Eva Green) – Princess- nach Rache. Sie ist die Freundin des getöteten Bruders von Delarue. Gerne würde Delarue auch mal Hand an Princess anlegen, und ihr mal richtig zeigen wo es langgeht, da kommt diesem widerlichen Menschen der Tod seines Bruders dann doch nicht ungelegen.

salvation-7

Zunächst ist er unsichtbar, es gibt aber in “The Salvation” einen “Geist”, welcher die Leinwand von der ersten Sekunde an mit lautlosem Schmerz mit sich steigernder eigener Wut grundiert, es ist der von Princess (Eva Green). In jungen Jahren wurde ihr von den Indianern die Zunge herausgeschnitten. Ihr Lebensleid, ihr innerer Schmerz und ihre Wut, er lässt sich in seinem kompletten Umfang nur erahnen.  Princess (Eva Green) durchdringt sprachlos mit ihren Augen die Leinwand wie ein Schweißbrenner. Ihr Inneres ohne Worte so intensiv zu transportieren, dass einem das Blut in den Adern gefriert, ist eine grandiose schauspielerische Leistung.

The Salvation

Mads Mikkelsen, mein geliebter dänischer Schmerzensmann. Wenn er seinen toten Sohn in den Armen hält, an einem Grab steht, sein Gesicht voller Schmerz und Wut die Leinwand ausfüllt, leidet man bis zur Unerträglichkeit mit ihm mit. Kein Schauspieler kann das so derart genial mit einer derart intensiven Aura transportieren. Mit welcher Präzision Mads Mikkelsen das Leid und den Schmerz mit seiner einzigartig vollendeten Mimik ausführt, es ist überwältigend großartig, ein Leinwandfest. Lange musste ich hier mit meinem dänischen Westernhelden mitleiden. Verlust, seelischer und körperlicher Schmerz, lange muss Jon (Mads Mikkelsen) hier leiden, und der Zuschauer mit ihm. Im dänisch perfekt sitzenden maßgeschneiderten Western-Leidensanzug ehrt der dänische Schauspieler Mads Mikkelsen den klassischen Western mit seiner fantastischen Darbietung. Eine Rolle wie sie maßgeschneiderter nicht sein könnte, einfach grandios, ein Hochgenuss in Optik und Ausführung. So liebe ich meinen Schmerzensmann :-)

salvation-2

Für den besondern skandinavischen Humor ist hier auch gesorgt, perfekt terminiert, wie ich das in skandinavischen Filmen so liebe, schwarz und genial :-) Der dänische Regisseur Kristian Levring hat hier zusammen mit seinem dänischen Kollegen Anders Thomas Jensen – seine Handschrift liebe ich unglaublich – das Drehbuch geschrieben. Fast möchte man denken Anders Thomas Jensen sagte mal bei einem Bierchen zu Mads Mikkelsen “Hey, ich habe einer Idee. Ich habe ein Drehbuch für einen Western in Arbeit, und du wirst die Hauptrolle spielen” :-)

salvation-10

“The Salvation” ist eine Ehrung des klassischen Western, da mussten doch mal wieder die Dänen ran. Sie haben es großartig gemacht :-) Dänische-Western-Doppelgrundierung der Leinwand mit Schmerz, Leid und Rache. Unübertroffen verkörpert vom Schmerzensmann Mads Mikkelsen und der sprachlosen Eva Green, der Frau mit den Augen wie ein Schweißbrenner. Fast hätte ich ihn vergessen zu loben, den dänischen Schauspieler Mikael Persbrandt, er spielt den Bruder Peter von Jon, seine tolle Szene in dem Film, was ein Spass. Seit gespannt auf das Ende :-)

salvation-4

Amerika 1871. Sieben Jahre hat der dänische Auswanderer Jon (Mads Mikkelsen) im Schweiße seines Angesichts geschuftet, um sich im Grenzland des Wilden Westens eine bescheidene, aber ehrliche Existenz aufzubauen. Endlich ist die Zeit gekommen, seine Frau Marie (Nanna Øland Fabricius) und seinen elfjährigen Sohn Kresten (Toke Lars Bjarke) zu sich nach Amerika zu holen. Doch die Wiedersehensfreude währt nicht lange: Marie und Kresten werden unmittelbar nach ihrer Ankunft von Outlaws ermordet. Jon zögert keine Sekunde mit seiner Rache und macht sich damit den grausamen Bandenanführer Delarue (Jeffrey Dean Morgan) und die stumme Witwe eines der beiden Killer (Eva Green) zum Feind. Als er auch noch von den Bewohnern seiner Stadt verraten wird, ist Jons Leben keinen Cent mehr Wert.
Regie: Kristian Levring, Schauspieler: Eva Green, Mads Mikkelsen, Jonathan Pryce, Mikael Persbrandt, Eric Cantona, Langley Kirkwood, Douglas Henshall, Jeffery Dean Morgan, Michael Raymond-James, Sean Cameron Michael
The Salvation – Spuren der Vergeltung (Kristian Levring, Western, Dänemark, Großbritannien, Südafrika 2014)


salvation-3
salvation-5
salvation-6
00233707_000006

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *