Posted by herr.filmtanz on Jun 6, 2015

5 Zimmer Küche Sarg | Taika Waititi | Jemaine Clement | Kritik

what-we-do-in-the-shadows41

Vampire-WGler mit Kultstatus: Nö, er hat das auch gleich eingesehen. Es ist im Grunde das Selbe wie mit dem Geschirr. Wenn man dieses nicht direkt abspült, stapelt es sich nach 5 Jahren schon mal 😀

Eigentlich, sollte man denken, ist über Vampire nun mal endlich alles erzählt. Jeder kennt sie, ihre Vorlieben, Eigenarten und auch Abneigungen. Ein Filmteam dachte sich dann mal so, machen wir mal eine Dokumentation über eine Vampir-WG. Das Wagnis als Dokumentarfilmer liegt hier natürlich auf der Hand. Die Bewohner der WG haben aber versprochen das Team nicht auszusaugen. Das ist sicherlich eine sehr zuvorkommende Geste :-)

Die Vampire Viago (Taika Waititi), 379 Jahre, Vladislav (Jemaine Clement), 862 Jahre, Deacon (Jonathan Brugh), 183 Jahre und Petyr (Ben Fransham) teilen sich eine Villa in Wellington.
Abgesehen vom fehlenden Spiegelbild, einseitiger Ernährung und gelegentlichen Auseinandersetzungen mit Werwölfen, unterscheidet sich ihr Alltag kaum von dem einer ganz normalen WG.

what-we-do-in-the-shadows-di-03-1

Die Herren schlafen halt gerne länger, lassen sich ihr Essen am liebsten ins Haus liefern, und irgendwer macht dann immer eine Welle, weil der scheiss Abwasch gerade mal 5 Jahre auf sich warten lässt. Dann kuschelt man sich lieber noch eine Runde in den Sarg und freut sich auf die nächste Partynacht mit den WG-Bewohnern.

Sehr bekannt kommt einem, als Ex-WGler, natürlich die Präsenz eines alt eingesessenen vor. Sein Zimmer sieht aus wie Sau, er beteiligt sich nie an WG-Besprechungen, und wenn es heisst, heute Nacht ist Party angesagt – wir gegen mal richtig auf Steil, fehlt jede Spur von ihm.
Mit 8000 Jahren hat das Petyr natürlich nicht nötig. Irgendwie währe es auch zu anstrengend, ihn von seinem Nosferatu aussehen in eine gesellschaftsverträgliche Form zu verwandeln. Er könnte aber wenigstens mal die blutigen Wirbelsäulen aus seiner Butze beseitigen. Das ist wirklich nicht zu viel verlangt :-)

what-we-do-in-the-shadows-di-10-1

Als der 8000-jährige Petyr den coolen Mittzwanziger Nick (Cori Gonzalez-Macuer) zum Vampir macht, müssen die anderen Verantwortung für den impulsiven Frischling übernehmen und ihm die Grundregeln des ewigen Lebens beibringen. Im Gegenzug erklärt ihnen Nick die technischen Errungenschaften der modernen Gesellschaft, großartig.

“5 Zimmer Küche Sarg”, eine sehr köstliche und zum brüllen coole Dokumentation über eine Vampir-WG ist es. Die Dialoge verkosten sich mit Hochgenuss – besonders der österreichische Akzent von Viago. Den Spass und die Energie, mit dem hier die Schauspieler ihrer Rolle den Charakter verleihen, er ist durch die Leinwand hindurch unvergessen großartig zu fühlen :-)

Danke an das Team und besonders den neuseeländischen Regisseuren Taika Waititi und Jemaine Clement – sie spielen hier auch zwei der Hauptrollen – für den schwarzen Humor von Köstlichkeit. Unglaublich cool mit Kultstatus, hab mir fast in’s Höschen gemacht vor Begeisterung 😀

Tipp: Nach dem Abspann gibt es noch etwas zu sehen, bleibt unbedingt sitzen 😀

final2.indd

what-we-do-in-the-shadows-5

what-we-do-in-the-shadows

Regie: Taika Waititi, Jemaine Clement
Schauspieler: Jemaine Clement, Taika Waititi, Rhys Darby, Jonathan Brugh, Cori Gonzalez-Macuer, Stuart Rutherford, Jackie van Beek
Gerne: Komödie, Mockumentary
Originaltitel: What We Do in the Shadows – Some interviews with some Vampires.
Produktionsland: Neuseeland
Produktionsjahr: 2014

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *