Posted by herr.filmtanz on Sep 13, 2015

Mad Max: Fury Road | Tom Hardy | Charlize Theron | George Miller | Kritik

mad-max-fury-road-3

Donnerschlag und die weibliche Tasche des Lebens

Natürlich bin ich als Kind der 80er Jahre auch ein Mad Max Fan. Das es 30 Jahre nach “Mad Max 3” ein Wiedersehen geben würde, ist ein atemberaubendes Erlebnis. Klingelt nach all den Jahren immer noch der Song “We Don’t Need Another Hero” von Tina Turner in den Ohren, bei welchem man nach Teil drei mehr “Wir brauchen keinen weiteren Teil” gesungen hat, sollte ich hier eines besseren belehrt werden.

Bevor sich dieses Roadmovie, mit seinen monströsen Fahrzeugen wie ein anhaltender Donnerschlag in Bewegung setzt, werden wir zunächst in diese postapokalyptische Welt eingeführt. An Abartigkeit kaum zu übertreffen, hat die stinkende und wiederwärtige von Männern dominierte Welt Mechanismen gefunden, um sich die Ernährung und den Fortbestand zu sichern. Der wiederwärtige und von Krankheit zerfallene Herrscher Immortan Joe (Hugh Keays-Byrne) züchtet, mit genetisch einwandfreien und dazu noch hübschen Frauen, Nachkommen.

mad-max-fury-road-5

Und mehr noch, auch ältere Frauen haben in dieser von Männer dominierten Welt durchaus einen Nährwert für die Gesellschaft. Hier führen Männer mit ihren Monstertrucks sinnlose Kriege, für einen Kampf um Wasser und Benzin, für das Überleben. Die von dem Herrscher Immortan Joe regierte Welt hat eine Dimension erreicht, in welcher Frauen nur noch Gebährmaschinen sind und in einer abgrundtief menschenverachtenden Weise wie Vieh gehalten werden. Spannt man in seinem Geiste die nicht gezeigten Handlungen in dieser Gesellschaft auf, blickt man plötzlich in eine Welt, bei der man bei den projezierten Gedankenbildern erbrechen muss!

mad-max-fury-road-4

Furiosa (Charlize Theron) – sie hat den Kaffee komplett auf – lebt in dieser Welt bis sie mit einem sehr wertvollen Monster-Tanklastzug flüchtig wird. Zuvor hat sie das Vertrauen des Herrschers Immortan Joe genossen. In diesem Tanklastzug befindet sich neben Wasser und Benzin noch ein weiteres Element. Ab diesem Zeitpunkt setzt sich dieses Roadmovie, mit seinen unbeschreiblichen Monstertrucks, mit einer nie dargewesenen gewaltigen Kraft in Bewegung. Gejagt von den War Boys des Herrschers Immortan Joe, befindet sich der ehemalige Polizist Max Rockatansky mittendrin, in diesem Spektakel. Max, zunächst gefangen und als angeketteter Dauerblutspender ganz vorne auf ein FutureTruck geschnallt, wird sich befreien können, um zusammen mit Furiosa für eine bessere Welt zu kämpfen.
Sehr dürfen sich die Zuschauer auf den magischen Moment freuen, welchen ich als “Die weibliche Tasche des Lebens” bezeichne. Das ist wirklich grandios 😀

“Furiosa: Fury Road”, das ist der wahre Titel dieses Films! Furiosa ist großartig, was eine starke Frau! Meine Hochachtung an die Schauspielerin Charlize Theron für diese Leistung.

Mit Schuhen voller Sand aus dem Kino zu kommen, welches sich anfühlt wie nach einem Live-Konzert, so etwas hat selten so viel Spass gemacht. “Furiosa: Fury Road” ist ein anhaltender Donnerschlag von Film. Vielen Dank an den australischen Regisseur George Miller für dieses atemberaubende Erlebnis, er ist nach 30 Jahren endlich zurück 😀

Verfolgt von seiner bewegten Vergangenheit durchstreift Max Rockatansky (Tom Hardy) das verwüstete Land auf eigene Faust, weil er glaubt, allein die besseren Überlebenschancen zu haben. In der Wüste gerät er jedoch an eine Gruppe Flüchtlinge in einem Kampfwagen, die von der charismatischen Furiosa (Charlize Theron) angeführt werden und versuchen, dem Tyrannen Immortan Joe (Hugh Keays-Byrne) zu entkommen. Da ihm etwas Unersetzliches gestohlen wurde, setzt der wütende Warlord sämtliche Truppen in Marsch und lässt die Rebellen erbarmungslos verfolgen – ein barbarischer Straßenkrieg beginnt…

George Miller, Erfinder des postapokalyptischen Genres und der legendären ‘Mad Max’ Filmreihe, präsentiert mit ‘Mad Max 4 – Fury Road’ die Rückkehr in die Welt von ‘Road Warrior’ Max Rockatansky (Tom Hardy), in einer verwüsteten Zeit, in der er nur noch ums Überleben geht. Zu seinen Mitstreitern zählen in ‘Fury Road’ unter anderem Imperator Furiosa (Charlize Theron), Toast (Zoë Kravitz), Splendid (Rosie Huntington-Whiteley) und Nux (Nicholas Hoult). Max, wirf den Motor an!

mad-max-fury-road-9

mad-max-fury-road-8

mad-max-fury-road-7

mad-max-fury-road-1

Regisseur: George Miller
Schauspieler: Charlize Theron, Nicholas Hoult, Zoe Kravitz, Tom Hardy, Rosie Huntington-Whiteley, Riley Keough, Nathan Jones, Josh Helman
Genre: Action, Sci-Fi
Produktionsjahr: 2015
Produktionsland: Australien
DVD und Blu-ray Start: 17.09.2015

mad-max-fury-road-6George Miller am Set von Mad Max: Fury Road.
Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *