Posted by herr.filmtanz on May 10, 2013

Das Fest – Festen – Dogma 95

festen
Helge (Henning Moritzen) feiert seinen 60. Geburtstag auf seinem Landsitz und hat die ganze Familie eingeladen, darunter auch der älteste Sohn Christian (Ulrich Thomsen). Es wird ausgelassen gefeiert, alles deutet auf ein tolles Fest hin, bis Christian seine Rede hält. In dieser Rede beschuldigt er Helge, das er ihn und seine Schwester missbraucht haben soll.
Ein fantastischer und intensiver Film mit hervorragenden Schauspielern und der Docma üblichen Handkamera. Man hat den Eindruck, als hätte man die Aufnahmen selbst festgehalten. Ich habe mich nach dem Film gefragt wie hätte ich reagiert, würde sowas auf einem eigenen Familienfest passieren. Eine Frage die man nur schwer beatworten kann, ohne wirklich in dieser Situation zu sein.

Genre: Drama
Schauspieler: Henning Moritzen, Thomas Bo Larsen, Ulrich Thomsen
Regie: Thomas Vinterberg
Produktionsland: Dänemark, Schweden
Kinostart: 1999
Laufzeit: 105 Minuten
FSK: 12

Umfangreiche Kritik zu dem Film via Kino-Zeit:
http://kino-zeit.de/filme/das-fest

 

 

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

No Responses to “Das Fest – Festen – Dogma 95”

Trackbacks/Pingbacks

  1. Die Jagd (Jagten) | FILMTANZ - [...] Vinterberg (Das Fest – Festen) nimmt uns in diesem Film mit in ein kleines dänisches Dorf. Ein Dorf in…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *