Posted by herr.filmtanz on Nov 19, 2015

Am grünen Rand der Welt | Carey Mulligan | Matthias Schoenaerts | Thomas Vinterberg | Kritik

Am-grünen Rand-der-Welt-04

Die Energie und Lebenskraft, der bereichernden Symbiose geöffneter Herzen.

Im England des 19. Jahrhunderts lebt Bathsheba Everdene (Carey Mulligan) ein unkonventionelles Leben. Die junge, intelligente und sehr eigenwillige Frau liebt ihre Unabhängigkeit. Nach dem Tod ihrer Tante heißt es für Bathsheba das Erbe anzutreten und in ihrer von Männern dominierten Welt ganz alleine eine große Farm zu leiten. Dabei wird sie von drei Männern umgarnt. Der attraktive Schäfer Gabriel Oak (Matthias Schoenaerts) schätzt ihren Eigensinn und macht ihr prompt einen Heiratsantrag, den sie jedoch ablehnt. Der wohlhabende Gutsbesitzer William Boldwood (Michael Sheen) ist fasziniert und verwundert zugleich von dieser modernen Frau, aber auch seinen Heiratsantrag lehnt sie ab. Und dann trifft Bathsheba auf den selbstbewussten Offizier Frank Troy (Tom Sturridge) und gerät in seinen gefährlichen Bann.

Am-grünen Rand-der-Welt-03

 

Bei “Am grünen Rand der Welt” handelt es sich um die Literaturverfilmung des gleichnamigen Romans von Thomas Hardy aus dem Jahr 1874. Unter Literaturhistorikern soll dieses Werk als Hardys einzige Komödie gelten. Da ist dieses Werk selbst nicht kenne, muss ich dieses als gegebene Grundlage hinnehmen. Klar ist an dieser Stelle nur, dass der Drehbuchautor David Nicholas seine Vorlage komplett von Humor entsättigt hat. Unfreiwillig komisch wirkt hier auf mich sicherlich der unglaublich unsympathische Offizier Frank Troy (Tom Sturridge), wenn er vor der Nase von Bathsheba mit seinem Degen rumfuchtelt. Es liegt an dieser Stelle der Verdacht nah, dass meine Interpretation und meine Empfindungen für die Person Troy hier offenbar andere, so nicht geplante und gewollte Wege gegangen sind.

Am-grünen Rand-der-Welt-05

Bei “Am grünen Rand der Welt” hätte ich mir natürlich eine kraftvollere Durchleuchtung der Emanzipation im Jahr 1870 gewünscht. Beim zweiten Nachdenken leistet dieser Film genau dieses dann aber doch. Bathsheba ist eine intelligente und sehr hübsche Frau, mit einer eigenen Farm. Kein Mann von Stand in dieser Zeit würde nicht innerliches Hüpfen bekommen und sie von Herzen gerne heiraten. Der Schäfer Gabriel ist im Grunde ein echtes Biest mit einem großen Herzen. Erst bekommt er von ihr einen Korb, schickt er sie dann genau in dieses Verderben, bei dem Bathsheba ihre zu dieser Zeit faszinierende Unabhängigkeit sofort verliert. Bathsheba und der Schäfer Gabriel, sie verbindet schon von Anfang von “Am grünen Rand der Welt” an, eine magische Anziehungskraft. Durch eine romantisch-dramatisierte Brille gesehen, erreicht dieses Lebens-Roadmovie die Herzen seiner Zuschauer. Der Degen war es!

Am-grünen Rand-der-Welt-02

Ich frage mich immer noch, was den großartigen dänischen Regisseur Thomas Vinterberg an der Verfilmung von “Am grünen Rand der Welt” gereizt hat? In seinen Werken “Festen (1999)” und “Jagten (2012)” hat er das menschliche Biotop mit solch einer Intensität und Tiefe durchleuchtet, daß die innere Seele zittert. Die Antwort ist einfach. Diese Liebesgeschichte hat eine ganz großartige und eigene Schwingung. Medizin für alle einsamen Herzen und Seelen.

Carey Mulligan ist in ihren wunderschönen Kostümen wirklich zum verlieben. Mit ihr durch die atemberaubend schöne Landschaft Südenglands zu reiten, ist pure Energie für das eigene Herz. Bei all der Schwere und dem Schmerz des Lebens, muss man auch mal intensiv in Romantik baden, die Verbissenheit einfach mal ablegen. Matthias Schoenaerts hat mir ausgesprochen gut gefallen, in der Rolle des Schäfers, mit seinem offenen Herzen. Man verlässt das Kino mit dem Gefühl, einfach mal glücklich zu sein und verstanden worden zu sein. Da verzeiht man Thomas Vinterberg, kann ihn verstehen.

Mich hat die scheinbar tiefenlose Fotografie des Biotop-Menschheit, unter der Regie von Thomas Vinterberg, überrascht. Öffnet man sein Herz für das Schöne, den festen Glauben daran, es gibt für jedes einzigartige Individuum eine bereichernde Symbiose ohne Ausbeutung, nimmt man auch etwas kraftvolles mit nach Hause!

far-from-the-madding-crowd_17

Carey Mulligan ist eine atemberaubend schöne und intensive Schauspielerin. Bei ihr reicht ein Blick in ihre Augen, um verzaubert zu sein :-) Thomas Vinterberg, ein Dank von Herzen :-)  Ich wünsche mir, nach diesem romantischen Durchatmen, wieder eine intensivere Durchleuchtung des Biotop-Menschheit.

Am-grünen Rand-der-Welt-01

Regie: Thomas Vinterberg
Hauptdarsteller: Matthias Schoenaerts, Martin Sheen, Juno Temple, Carey Mulligan, Jessica Barden, Tom Sturridge, Hilton McRae
Genre: Drama, Romanze, Literaturverfilmung
Produktionsjahr: 2015
Produktionsland: USA, Großbritannien

farfrommaddingcrowd0012

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *