Posted by herr.filmtanz on Nov 20, 2015

Time Out of Mind | Richard Gere | Ben Vereen | Oren Moverman | BlitzKritik

time-out-of-mind-1

DownChillen mit Richard Gere und Ben Vereen. Großartig, leise und poetisch intensiv, ist dieses Werk. 

Ein ruhiges und intensives Werk! Ganz leise und doch sehr intensiv nimmt der Regisseur Oren Moverman, den Strassen von New York, den HighSpeed der Gesellschaft. Im Focus der Obdachlose Hammond, verkörpert von Richard Gere. Worte wie “Ganz unten Angekommen”, sind hier sehr deplaziert! Wo ist Oben und wo ist Unten ? Wer bestimmt das ? “Time Out of Mind” hat mich, mit seinem ganz eigenen und fast magischen Lebenstempo, sehr beeindruckt. Eine poetische Reise voller Ruhe und Intensität war es.
Richard Gere beschwingt hier die Leinwand, mit einer leisen und doch so kraftvollen Sprache, eine großartige Leistung, sehr sehenswert. Und wer sich schon immer mal gefragt hat, wie dieses nie endende Gerede der eigenen Gedanken ausssieht, der darf sich auf Ben Vereen freuen, ganz großartig dieser Schauspieler 😀 Der redet wirklich wie ein Wasserfall 😀 Und am Ende …

George Hammond (Richard Gere) ist ein Obdachloser in New York. Seine Zuflucht in einem heruntergekommenen und verlassenen Apartment, verliert er nach der Entdeckung durch den hiesigen Gebäudemanager (Steve Buscemi aus ‘Fargo’). Auf der Straße ist George einzig und allein damit beschäftigt nicht zu verhungern und einen Schlafplatz zu finden, wobei selbst flüchtige Bekanntschaften (Kyra Sedgwick aus ‘The Closer’) ihm schnell wieder den Rücken zukehren. Er versucht verzweifelt Kontakt mit seiner Tochter Maggie (Jena Malone) aufzunehmen, die ihm völlig entglitten ist. Die schier nicht enden wollende Suche nach einem Schlafplatz führt George schließlich in eines der größten Obdachlosenunterkünfte in ganz Manhattan, Bellevue. Durch die Bekanntschaft mit dem jahrelangen Obdachlosen Dixon (Ben Vereen), fasst der verschlossene George wieder den Mut sich seinen Mitmenschen zu öffnen.
Mit ‘Time Out of Mind’ bietet Oren Moverman einen eindringlichen Einblick in das Leben eines verzweifelten Mannes (Richard Gere), der in New Yorks Straßen alles verloren hat, was ihm lieb und teuer ist. Ohne Familie, ohne Job, ohne Wohnung, steht er vor dem Nichts.

time_out_of_mind_xlg

Regie: Oren Moverman
Schauspieler: Richard Gere, Jena Malone, Jeremy Strong, Danielle Brooks, Abigail Savage
Genre: Drama
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2015

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *