Posted by herr.filmtanz on Aug 23, 2018

MOON | Sam Rockwell | Duncan Jones | TV-Tipp am Sa.

moonSa. auf So. 25.08.2018, um 00:45 Uhr auf MDR.

400.000 Kilometer von Zuhause, ist das Schlimmste, was einem begegnen kann… man selbst.

‘Moon’ erzählt eine Geschichte voller Paradoxe. Der Film von Duncan Jones zeigt eine intime Charakterstudie im weitläufigen Setting des Weltalls; ein Drei-Personen-Stück mit nur einem Schauspieler; und eine Vision der Zukunft, die sich aus vergangenen Science-Fiction-Klassikern speist.


Der Astronaut Sam Bell (Sam Rockwell) steht kurz vor dem Ende seines Dreijahresvertrages mit ‘Lunar’. Er ist auf dem Mond ‘Selene’, wo er allein als Mechaniker den Abbau von Helium-3 überwacht. Dieses kostbare Gas könnte der Energiekrise auf der Erde ein Ende bereiten. Die Einsamkeit hat ihm Zeit gegeben, sich Gedanken über die Fehler seiner Vergangenheit zu machen. Seinen Job führt er nur noch mechanisch aus und verbringt die meiste Zeit mit den Gedanken an die bevorstehende Rückkehr zur Erde, seine Frau (Dominique McElligott) und ihre gemeinsame Tochter. Aber zwei Wochen vor seiner Abreise beginnt Sam seltsame Dinge zu sehen und zu hören. Nachdem eine Routinekontrolle katastrophal schief geht, entdeckt er, dass ‘Lunar’ ganz eigene Vorstellungen von seinem Verbleib hat. Als dann noch ein Doppelgänger auftaucht und Lunar einen bewaffneten Aufklärungstrupp schickt, wird Sam klar, dass seine Rückkehr zur Erde in Frage steht.

moon-2

Big_Moon_revised

Von Duncan Jones, mit Sam Rockwell und Dominique McElligott.
(Sci-Fi, Großbritannien, 2009)

Print Friendly
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *