Posted by herr.filmtanz on Mar 18, 2016

Grandma | Lily Tomlin | Paul Weitz | BlitzKritik

grandma

Lass mal Oma machen

Julia Garner spielt hier das 18-jährige schüchterne und zierliche Lockenköpfchen Sage. Bei ihr kann man sich kaum vorstellen, dass sie richtig auf den Tisch haut. Ganz zu Schweigen, ihrem Freund, welcher sie geschwängert hat, richtig die Leviten zu lesen. Sage wirkt wie eine leere Hülle einer Frau, welche sich selbst noch nicht gefunden und definiert hat. Mit einer absoluten Selbstverständlichkeit wird hier ein kleines Leben getötet, ohne dass es dabei nur die geringste Aktivierung einer Moral gibt. Thematisiert wird der Taumel dieser jugendlichen Seele, zwischen Karriere und Familie, nicht. Das Denken wird hier dem Zuschauer überlassen, was sich im Nachhall als erfrischend herausstellt, denkt man an die vielen unerträglichen Diktate, welche man aus Hollywood sonst bekommt.

grandma-6

Sage wendet sich in ihrem Lebensmoment der Not an ihre coole Großmutter Elle Reid (Lily Tomlin). Elle ist eine misanthropische Akademikerin, welche die Welt und die Menschen mit anderen Augen sieht. Aus Protest gegen die elende Konsumgesellschaft wird dann auch schon mal aus einer Kreditkarte ein Mobile gebastelt. Sie hat in ihrem Leben viel erlebt, kann mit ihrem deftigen Wortkleid Sage eine Bereicherung sein. Kurzer Hand macht sie sich, in ihrem wunderschönen 1955er Dodge, zusammen mit ihrer Nichte Sage auf diese kleine Tages- und Lebensreise. Elle macht auf den Zwischenstationen den Mund auf und sagt, was sie denkt und stört, eine Gabe, welche viele Menschen verlernt haben. Sie wird Sage und ihrer vom Ehrgeiz zerfressenen Mutter wieder ein kleines Stück des Zusammenhalts als Familie geben. Der kalten Welt wieder ein Herz der Kommunikation schenken.

Das große Highlight in GRANDMA ist Lily Tomlin, umwerfend cool. Mit Hochgenuss genießt man ihr großartiges Schauspiel. Zu hoffen bleibt, dass wir nicht wieder Jahrzehnte warten müssen, bis uns Lily Tomlin mit einer Hauptrolle beglückt :-) Für diese Low-Budget-Produktion muss man dem Regisseur Paul Weitz (American Pie) gratulieren, weiter so 😀


Elle (Lily Tomlin) ist eine misanthropische Akademikerin, die an einem besonders launigen Morgen die Beziehung mit ihrer jüngeren Freundin und ehemaligen Studentin Olivia (Judy Greer) beendet. Während die eine junge Frau unter Tränen Elles Apartment verlässt, betritt eine andere die Wohnung in Angst. Ihre Enkelin Sage (Julia Garner) ist 18 und schwanger.
Sie braucht 630 Dollar für eine Abtreibung, die in fünf Stunden in einer Klinik vorgenommen werden soll. Unglücklicherweise hat Elle keinen Cent, weil sie in einer anderen Protest-Laune all ihre Kreditkarten zerschnitten hat. Nichtsdestotrotz machen sich die beiden in einem alten Dodge auf zu einer freien Klinik, die Elle noch aus alten Zeiten kennt. Das Auto gehört ihrer ehemaligen Freundin, deren Verlust Elle auch nach Jahren noch nicht verwunden hat. Als sie erfahren müssen, dass aus der ehemaligen Klinik ein Cafe geworden ist, wird aus der Fahrt ein Road-Trip durch L.A., um rechtzeitig das Geld aufzutreiben.

grandma-10

Film Review Grandma

Grandma-1

Regie: Paul Weitz
Hauptdarsteller: Lily Tomlin, Judy Greer, Sam Elliott, Julia Garner, Nat Wolff, Marcia Gay Harden
Gerne: Komödie, Drama
Produktionsland: USA
Produktionsjahr: 2015

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *