Posted by herr.filmtanz on Aug 26, 2013

Alfred Hitchcock’s Saboteur (1942)

saboteur

71 Jahre ist es her, das dieser Film die Leinwand erblickte, Alfred Hitchcock war zu diesem Zeitpunkt 43 Jahre alt. Gerade beim Nachdenken ist mir auch aufgefallen, dass war auch das Jahr in dem mein Vater geboren wurde. Klar kenne ich Alfred Hitchcock Filme, wer kennt die den nicht. Ich tänzelte aber seit Wochen schon um die ‘Alfred Hitchcock – Collection [Blu-ray] [Limited Edition]’ herum und hatte Lust auf eine Reise in der ich die Filmgeschichte von 34 Jahren ‘Alfred Hitchcock’ erforsche. Für jemanden der im Jahr hochgerechnet 432 Filme schaut und das in Grossbildprojektion, hatte ich Zweifel ob das funktionieren kann. Ich bin aber auch ein Freund der Fotografie und liebe alte SW-Aufnahmen. Eine gute Entscheidung war es.

‘Saboteur’ ist der erste von 14 Filmen die ich anschauen werde. Und ich muss einfach sagen, mein Gehirn war sofort in den Film und die Story eingesaugt. Bilder die einem nicht wieder aus dem Kopf gehen werden. Alfred Hitchcock filmt nicht, er komponiert eine Fotografie in bewegten Bildern, einfach grossartig der Blick für Details. Ein Blick für Spannung, Überraschung und Estetik von Bilder die es nie wieder geben wird. Wie Alfred in diesem Film mit Perspektive und dem Raum in der Leinwand arbeitet ist echt eindringlich. Detailaufnahmen wie z.B. ein Buch mit dem Titel ‘Escape’ die gekonnt grossartig sind. Oder auch die Szene in der die Polizei die Circus-Karawane kontrolliert, einfach super spannend.

Ich mag diese tiefe seiner Filme jetzt schon erneut sehr und ich werde mich da mal einarbeiten :-) Sein Humor ist echt einfach der Hammer :-) Filme über die man Wochen nachdenken kann und dessen Bilder einfach nach Jahren wieder im Kopf sind. So muss Kino sein :-)

“Ich mag es, mit dem Publikum zu spielen wie auf einem Klavier” *Alfred Hitchcock*

Qualität Bild: Ich war unglaublich überrascht über die Bildqualität, einfach toll und keine Sekunde enttäuschend. Ein Kauf der sich sehr gelohnt hat und das diese fantastischen Filme von ‘Alfred Hitchcock’ sehr sehr verdient haben :-) Eine Reise bei der ich sehr viel lernen werde :-)

Ich freue mich nun auf meine nächste Reise ‘Alfred Hitchcock’ Filmgeschichte ins Jahre 1943 :-)

Für einen Sabotageakt in einer Flugzeugfabrik wird fälschlicherweise der dort beschäftigte Arbeiter Barry Kane verantwortlich gemacht. Um seine Unschuld zu beweisen, macht er sich auf die Suche nach dem eigentlich Schuldigen, dem mysteriösen Mr. Fry. Er jagt Fry durch halb Amerika und macht Bekanntschaft mit den Hintermännern – äußerst wohlhabenden Amerikanern, die in den Vereinigten Staaten eine Diktatur errichten wollen. Kane wird auf seiner Reise buchstäblich an eine Frau gekettet, trifft auf hilfsbereite Zirkusleute, bösartige Swimming-Pool-Besitzer und schließlich, in der Fackel der Freiheitsstatue, auf Fry, den Saboteur.

Genre: Krimi
Regie: Alfred Hitchcock
Schauspieler: Priscilla Lane, Robert Cummings, Otto Kruge, Alan Baxter, Norman Lloyd
Produktionsland: USA
Kinostart: 1942
Laufzeit: 108 Minuten

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *