Gepostet von herr.filmtanz am Apr 22, 2017

EIN GUTES HERZ | Brian Cox | Paul Dano | Dagur Kári | TV-Tipp am Sa.

Ein gutes Herz beweist der New Yorker Barbesitzer Jacques (Brian Cox), als er einen Obdachlosen in seine Wohnung aufnimmt. Jacques gefällt Lucas (Paul Dano) – so der Name des jungen Herumtreibers – und möchte ihn zu seinem Nachfolger in der Bar ausbilden. Lucas kommt mit seinem Job nach anfänglichen Schwierigkeiten gut zurecht, auch die Kunden mögen ihn. Doch dann erscheint die hübsche April (Isid Le Besco) und stellt die Männerfreundschaft auf eine harte Probe. Mit viel Sinn fürs Absurde und Tragikomische hat der isländische Regisseur Dagur Kari diese Geschichte inszeniert, und vermeidet so, dass „Ein gutes Herz“ zu sehr ins Sentimentale und Rührselige abgleitet. Die Ähnlichkeiten in Stil und Inhalt zu den Filmen eines weiteren Regisseurs aus dem „Hohen Norden“, dem Finnen Aki Kaurismaki, sind unverkennbar. Märchenhafte Parabel über Außenseiter und Verlierer in einem unwirklich erscheinenden Manhattan.

Sa. 22.04.2017, um 21:50 Uhr auf ServusTV.
Von Dagur Kári (‚Nói Albínói‘),
mit Brian Cox und Paul Dano.
(Drama, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Island, USA, 2009)
Werbe-Filmspielzeit-Ratio 110/99 Min.

Jacques (Brian Cox), der griesgrämige Besitzer einer heruntergekommenen New Yorker Bar, lernt im Krankenhaus den jungen Odachlosen Lucas (Paul Dano) kennen. Er beschließt, aus ihm einen würdigen Nachfolger zu machen und unterweist den gutmütigen Jungen in seiner recht eigenwilligen Kneipen-Philosophie: Ein perfekter Espresso ist die höchste Kunst, Neukunden sind stets unwillkommen, keine Kumpanei mit Gästen und vor allem: Absolutes Frauenverbot! Lucas lernt schnell, doch als die Liebe in Form der schönen, betrunkenen Stewardess April in die Bar stolpert, wird die Freundschaft der beiden auf die Probe gestellt.

Ein-gutes-Herz-2

Ein-gutes-Herz-1

Print Friendly
Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *