Posted by herr.filmtanz on Nov 2, 2016

SKY – DER HIMMEL IN MIR | Diane Kruger | Fabienne Berthaud | BlitzKritik

SKY, komponiert von der großartigen Fabienne Berthaud, der Regisseurin von BARFUSS AUF NACKTSCHNECKEN, hat meine Filmseele komplett ergriffen im Herzen. Ich habe das so intensiv nicht erwartet. Es fühlt sich an, als würde man nackten Fusses auf den Spuren und der Inspiration der wunderbaren Filmmenschen von Wim Wenders und Antoinette Beumer (JACKIE) wandern.

Mit ihrem neuen Film ‘Sky – Der Himmel in mir’ präsentiert Regisseurin Fabienne Berthaud eine einzigartige Mischung aus Selbstfindungstrip und Liebesfilm. Aus den Weiten des amerikanischen Westens erzählt sie in ‘Sky’ von der spannenden Reise einer jungen Frau, die ihr altes Leben hinter sich lässt, um fernab von der Heimat einen Neuanfang zu wagen.

“I had this dream to shoot in the U.S., in the Californian high desert, with my friend and muse Diane Kruger,” said Berthaud in an interview with Women and Hollywood. “I wanted to offer her a beautiful part in a film shot in English with American actors. My distinctive taste for freedom is also linked to the idea of traveling — traveling from home, traveling in the film and inside these human adventures.”, führt der IndieWire zu diesem Werk an.

Romy (Diane Kruger) fühlt sich zum ersten Mal seit langer Zeit frei und offen für die Möglichkeiten, die vor ihr liegen. Während eines Urlaubs im Westen der USA hat sie ihre Ehe nach einem heftigen Streit mit ihrem Mann beendet und beschlossen die Reise allein fortzusetzen. Sie trampt durch die sonnendurchtränkten Wüstenlandschaften Nevadas ins bunte, schrille Las Vegas. In einem Casino lernt sie den rauen, einzelgängerischen Ranger Diego (Norman Reedus) kennen und verbringt eine leidenschaftliche Nacht mit ihm. Als sie eine Nachricht mit seiner Adresse erhält, begibt sie sich spontan auf den Weg zu ihm. In dem entlegenen Ort in der Wüste findet sie einen neuen Teil von sich selbst und etwas nachdem sie sich lange schon gesehnt hat.

Was Nathalie Durand hier mit ihren Augen durch die Kamera fotografiert, ist sehr beachtlich, zum Verlieben, einfach großartig. Diane Kruger und Norman Reedus bringen die Aura ihres Lebens, in ihren Rollen, in jeder Sekunde mit absoluter Authentizität zum Zuschauer – meine leisen Tränen fühlen sich an, wie lebendige Tinte aus meinem Herzen-. Ein sehr ehrliches Roadmovie, eine Sehempfehlung von Herzen. Ein Werk mit Aura, welches mit der eigenen Seele spricht.

Regie: Fabienne Berthaud
Drehbuch: Pascal Arnold, Fabienne Berthaud
Kamera: Nathalie Durand
Hauptdarsteller: Diane Kruger, Q’Orianka Kilcher, Norman Reedus, Gilles Lellouche, Lena Dunham
Genre: Drama, Roadmovie
Produktionsland: Deutschland, Frankreich
Produktionsjahr: 2015

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *