Posted by herr.filmtanz on Sep 8, 2013

Riddick – Chroniken eines Kriegers

riddickVin Diesel ist einfach eine coole Sau :-)

Einfach mal den Verstand in Richtung Logik deaktivieren, die Hop­fen­kalt­scha­le zur Seite, die 5.1 Anlage auf Anschlag und der Spass geht los :-) Auch wenn sich meine Filmleidenschaft sehr verändert hat in Richtung Arthouse, ist dieser Film einer meiner Lieblings Action Filme. Ein Film bei dem die Leinwand im warsten Sinne des Wortes zu glühen beginnt :-) Ein Sci-Fi Film mit einem unglaublich brachialem Tempo, Bilder die im Grossbild ein unvergessenes Erlebnis sind :-) Auch wenn ich immer über CGI rumjammer, hier macht das einfach galaktischen Spass. Der intensive Action-Spass ist hier vor allem der Präsenz von Vin Diesel zu verdanken. Wenn er sich auf der Leinwand installiert wird es Saucool :-)

Die optisch geilste Szene ist aber wenn die Necromonger über die Stadt Helion Prime herfallen. Hier beginnt die Leinwand mit ihren Lichtblitzen und Bildern intensiv zu glühen :-) Galaktische Szenen die ein Gehirn kaum noch verarbeiten kann und sich die Bilder im dunklen Wohnzimmer, mit den schnellen Hell-Dunkel wechseln, fast schmerzhaft intensiv ins Gehirn einbrennen :-)

Achtung, das zweite und dritte Video sind Spoiler ! Leider ist die Qualität recht bescheiden.

Fünf Jahre nach ‘Pitch Black – Planet der Finsternis’ muss Action-Star Vin Diesel erneut als Antiheld Riddick im Universum bestehen: Dem Gefängnis entflohen und auf der Suche nach seiner Herkunft, findet sich Riddick (Vin Diesel) inmitten eines intergalaktischen Krieges wieder. Dort sind ihm nicht bloß seine Gefängniswärter auf der Spur. Auch der finstere Lord Marshal, Führer einer gefährlichen Sekte, will den Gejagten zur Strecke bringen. Doch Riddick erhält unerwartete Hilfe: Aereon (Judi Dench), die Kundschafterin einer hoch entwickelten Rasse, und Kyra (Alexa Davalos) verhelfen ihm dazu, der Held eines erbarmungslosen Sternenkriegs zu werden.

Genre: Action, Sci-Fi
Regie: David Twohy
Schauspieler: Vin Diesel, Thandie Newton, Karl Urban
Produktionsland: USA
Kinostart: 2004
Laufzeit: 129 Minuten
FSK: 16

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *