Gepostet von herr.filmtanz am Dez 3, 2016

AGNES | Odine Johne | Johannes Schmid | BlitzKritik

Brennender Schnee

Der deutsche Regisseur Johannes Schmid hat mich gestern mit seinem Meisterwerk AGNES komplett überwältigt. Es ist unbeschreiblich, großartig mit welcher Aura Odine Johne ihre Rolle als Agnes verkörpert. Gestern blickte ich danach lange in den Sternenhimmel, als wollte ich das Schwarz zwischen den leuchtenden Sternen erforschen und verstehen. Der Gedankenraum, welcher sich im eigenen Geist aufspannt nach diesem Werk, den eigenen Körper umgibt, ist von einer unbeschreiblichen und anhaltenden Intensität – wie brennender Schnee. Was ist Realität? Was ist Fiktion?

Der Sachbuchautor Walter (Stephan Kampwirth) verliebt sich in die Physikstudentin Agnes (Odine Johne), die nicht nur in ihrem Studium den großen Fragen des Lebens nachspürt. Ihre radikale Haltung zum Leben fordert ihn, der sich in seinem unverbindlichen, gemäßigten Leben eingerichtet hat, heraus. Eines Tages macht Agnes einen frappierenden Vorschlag: Walter soll eine Geschichte über ihre gemeinsame Liebe schreiben.

Anfänglich ist das ein harmloses Spiel, doch bald schon übernimmt die gemeinsame Geschichte das Kommando und die Frage ist, wer ihr Autor ist. Agnes folgt dem Bild, das Walter aufs Papier bringt und spürt doch bald, dass ihm das Erzählen wichtiger ist als die Erfüllung ihrer Liebe. Denn auf Dauer macht Glück keine guten Geschichten. Als Walter das begreift, sieht er den einzig wahren Schluss der Geschichte vor sich, einen Schluss, der sie ihre Liebe und Agnes das Leben kosten kann…

Regisseur Johannes Schmid erzählt nach dem gleichnamigen Erfolgsroman von Peter Stamm eine so intensive wie überlegte Liebesgeschichte. In hypnotisierenden Bildern und getragen von virtuosen Darstellern fängt ‚Agnes‘ die Linien ein, denen unser Begehren folgt und die jede Liebe zu einer Geschichte machen.

Regie: Johannes Schmid
Drehbuch: Benjamin Braeunlich, Nora Lämmermann, Johannes Schmid
Kamera: Michael Bertl
Schnitt: Henk Drees
Musik: Michael Heilrath, Anna Ternheim
Hauptdarsteller: Stephan Kampwirth, Walter Hess, Maximilian Scheidt, Odine Johne, Sonja Baum
Genre: Drama, Romanze
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2016

Print Friendly
Post Rating
Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *