Posted by herr.filmtanz on Dec 6, 2016

ELLE | Isabelle Huppert | Paul Verhoeven | KinoTrailer

ELLE ist das neue Werk des niederländischen Regisseurs Paul Verhoeven, mit Isabelle Huppert in der Hauptrolle – skeptische Neugier dem Werk bezogen. Magdalena Miedl führt für Kino-Zeit aus: “Huppert leuchtet in diesem Film”. Weiterführend führt sie folgende Gedanken zu diesem Werk an: “Mehr als ein Thriller ist Elle eine boshafte Gesellschaftskomödie, die um eine wahr gewordene Vergewaltigungsfantasie herum gedeiht und blüht.”

“Mehr als ein Thriller ist Elle eine boshafte Gesellschaftskomödie, die um eine wahr gewordene Vergewaltigungsfantasie herum gedeiht und blüht. Verhoeven erfüllt die Traditionen des bourgeoisen französischen Lustspiels mitsamt Affären, Verwechslungen und Verlogenheiten, und kombiniert sie mit dem Rape-Revenge-Motiv zu etwas faszinierend Neuem.”, schreibt Magdalena Miedl in ihrer Kritik für Kino-Zeit.

Kino-Zeit Kritik ELLE

Die Geschäftsfrau Michèle (Isabelle Huppert) ist erfolgreiche Leiterin einer großen Videospielfirma und gehört zu den großen Namen in der Branche. Ihren Erfolg verdankt sie vor allem ihrer rigorosen, rücksichtslosen Arbeitsweise, die auch ihre Konkurrenten zu spüren bekommen. In ihrem Liebesleben zeigt die Karrierefrau dieselbe unterkühlte Attitüde wie im Berufsleben. Doch als Michèle eines Tages in ihrem Zuhause von einem Fremden überfallen und brutal vergewaltigt wird, verändert sich ihr Leben schlagartig. Dass der Täter draußen unerkannt herumläuft, lässt Michèle keine Ruhe. Mit eisernem Willen entschließt sie sich dazu, auf eigene Faust die Spuren ihres Peinigers zu verfolgen, um sich an ihm zu rächen. Doch Michèles riskantes Unterfangen gerät schon bald außer Kontrolle…

Regie: Paul Verhoeven
Drehbuch: Philippe Djian, David Birke, Harold Manning
Kamera: Stéphane Fontaine
Schnitt: Job ter Burg
Hauptdarsteller: Isabelle Huppert, Christian Berkel, Anne Consigny, Virginie Efira, Charles Berling
Genre: Drama, Thriller
Produktionsland: Deutschland, Frankreich, Belgien
Produktionsjahr: 2016
Kinostart: 02.02.2017

Print Friendly
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *