Posted by herr.filmtanz on Dec 31, 2016

DER NACHTMAHR | Carolyn Genzkow | AKIZ | BlitzKritik

Der_Nachtmahr_Filmstill_05

Wie ein pulsierendes Möbiusband

AKIZ sehr persönliches Kunstwerk DER NACHTMAHR habe ich wie einen wertvollen Schatz seiner seelenlosen Verpackung befreit, ihn aufgeregt in den Arm genommen. Mit welcher Liebe und Ausdauer AKIZ seinen Nachtmahr in den letzen 16 Jahren zum Leben erweckt hat, verdient höchsten Respekt und meine Hochachtung aus tiefstem Herzen.

Der_Nachtmahr_Filmstill_06

Nach der ersten Sichtung, welche mich komplett überwältigt hat, bin ich eine Stunde auf und ab gelaufen, habe zu mir gesagt: Moment, dieses Werk bewegt sich unaufhörlich in deinem Geiste weiter. Was ist los mit dir? Was ist gerade mit dir passiert? Was denkst du gerade?

Der_Nachtmahr_Filmstill_04

Wer ist dieser emphatische Künstler und Filmmensch AKIZ, welcher dir gerade einen so empathischen Einblick, mit seinem Interview und der Doku über die Entstehung seines Nachtmahrs, in sein Leben gewährt hat. Liebevolle und schmerzliche Einblicke sind es, welche mehr als eine weitere Dimension des Denkens aufspannen, die eigene Filmseele losheulen möchte – vor Freude. Ich bin sehr stolz auf AKIZ und sein Werk DER NACHTMAHR! Seine Energie! Sein Durchhalten!

Jeden Tag aufzuwachen, sofort an AKIZ und seinen/meinen NACHTMAHR zu denken, habe ich bisher sehr selten in meiner Seele so stark erlebt.

Tina (Carolyn Genzkow) ist 17 Jahre alt und hat scheinbar alles, was sich ein Mädchen in ihrem Alter wünschen kann. Doch nach einer Party beginnt sie massive Albträume zu erleben, fortan wird sie Nacht für Nacht von einem furchterregenden Wesen heimgesucht. Ihre Eltern glauben ihr nicht. Der Einzige, mit dem sie über ihre Ängste spricht, ist ihr Psychiater. Er rät ihr Kontakt mit diesem Wesen aufzunehmen. Zunächst weigert sich Tina, doch als sie merkt, dass ihre Eltern ernsthaft überlegen, sie in eine Klinik einzuweisen, überwindet sie ihre Angst und geht auf das Wesen zu. Anders als erwartet, stellt Tina fest, dass dieses Wesen als Personifikation ihrer Ängste real existiert und dass es die gleichen Gefühle und Empfindungen spürt, wie sie selbst. Aus Angst in Freundeskreis und Familie als Freak zu gelten, versteckt sie das Wesen in ihrem Zimmer. Mit der Zeit verliert sie langsam den Ekel vor ihm. Es entsteht ein zutrauliches Verhältnis, etwa wie zu einem zugelaufenen wilden Tier. Im Umgang mit ihm scheint Tinas Wahres Ich durch. Doch dann sehen ihre Eltern und schließlich auch ihre Freunde dieses Wesen mit eigenen Augen…

Der_Nachtmahr_Filmstill_01

Der_Nachtmahr_Filmstill_10

Der_Nachtmahr_Filmstill_07

Der_Nachtmahr_Filmstill_03

Der_Nachtmahr_Filmstill_09

Der_Nachtmahr_Filmstill_08

Der_Nachtmahr_Filmstill_14

Der_Nachtmahr_Filmstill_15

Der_Nachtmahr_Filmstill_12

Der_Nachtmahr_Filmstill_11

Der_Nachtmahr_Filmstill_13

DNM_Artwork-Poster.indd

Regie: AKIZ
Drehbuch: AKIZ
Kamera: Clemens Baumeister
Schnitt: AKIZ, Philipp Virus
Musik: Christoph Blaser, Steffen Kahles
Hauptdarsteller: Kim Gordon, Arnd Klawitter, Julika Jenkins, Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht
Genre: Drama
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2015

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *