Posted by herr.filmtanz on Jan 10, 2017

THE YOUNG POPE | Paolo Sorrentino | Serien-Tipp

the-young-pope-2

Der italienische Regisseur Paolo Sorrentino (LA GRANDE BELLEZZA, CHEYENNE) hat mit seiner Serie THE YOUNG POPE ein wahrhaftig göttliches und großartiges Werk hingelegt.

Jude Law als – fiktiver – Papst Pius XIII., in den heiligen Hallen rauchend, an seinem Glauben zweifelnd und niemals lächelnd, spielt diese Rolle atemberaubend. Mit durchaus narzisstischen Zügen leitet er den Reinigungsprozess der Kirche und die Neuausrichtung des katholischen Glaubens ein. Ganz himmlisch stehen ihm unter anderem Diane Keaton und Javier Cámara zur Seite. Auch für Menschen, welche sonst keine Serien anschauen, eine unbedingte Sehempfehlung :-)

Die Miniserie THE YOUNG POPE (englische, deutsche Sprache) kann man sich bei SKY-SELECT anschauen (Sky Entertainment Ticket, monatlich kündbar). Ähnlich einfach wie bei den Streaming-Anbietern NETFLIX oder MUBI installiert man sich die entsprechende App beispielsweise auf dem AppleTV und bekommt diese großartige Serie direkt ins Wohnzimmer geliefert. Gerade auf der großen Leinwand macht diese Serie richtig Spass. Auch wenn ich sonst keine Serien anschaue, die Handschrift des geliebten Regisseurs Paolo Sorrentino einfach sehr liebe, konnte ich hier nicht widerstehen :-)

the-young-pope-3

Lenny Belardo (Jude Law) stammt aus einer italienisch-amerikanischen Familie – und geht unter dem Namen Pius XIII. in “The Young Pope” als erster Papst aus den USA in die Geschichte ein. Dass die Wahl auf den jungen und charmanten Mann fiel, scheint das Ergebnis einer ausgeklügelten Medien-Strategie des Konklaves. Innerlich hin- und hergerissen zwischen Tradition und Moderne, zwischen Zweifel und Glauben, versucht das junge Kirchenoberhaupt, den einsamen Weg als Papst zu gehen und zu Gott zu finden. Dabei schreckt er nicht davor zurück, sich mit dem Klerus anzulegen.

the-young-pope-5

Ein Papst, der Zigaretten raucht, an seinem Glauben zweifelt und in weißer Badehose eine gute Figur macht: Jude Law als junger, amerikanischer Pontifex Pius XIII. ist das wohl coolste, rebellischste aber auch zerrissenste fiktive Kirchenoberhaupt aller Zeiten. Der italienische Kino-Visionär und Oscar-Preisträger Paolo Sorrentino (“La Grande Bellezza”) schuf mit seiner ersten TV-Serie eine provokante Parabel über Religion und Macht, die das Amt des Papstes ebenso mutig und kontrovers beleuchtet wie David Fincher das Amt des US-Präsidenten in “House of Cards”. Sorrentino konnte neben Jude Law in der Titelrolle unter anderem Oscargewinnerin Diane Keaton als Nonne für den hochklassigen Cast gewinnen. In weiteren Rollen sind Silvio Orlando, Scott Shepherd, Cécile de France, Javier Cámara, Ludivine Sagnier, Toni Bertorelli und James Cromwell zu sehen. Die Serie “The Young Pope” ist eine internationale Koproduktion von Sky, HBO und Canal+.

the-young-pope-Poster

Regie: Paolo Sorrentino
Drehbuch: Paolo Sorrentino, Tony Grisoni, Stefano Rulli, Umberto Contarello
Kamera: Luca Bigazzi
Schnitt: Cristiano Travaglioli
Musik: Lele Marchitelli
Hauptdarsteller: Cécile de France, Jude Law, Silvio Orlando, Javier Cámara, Ludivine Sagnier, Diane Keaton
Genre: Drama, TV-Serie, Miniserie
Produktionsjahr: 2016
Produktionsland: Frankreich, USA, Italien, Spanien

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *