Posted by herr.filmtanz on Aug 16, 2018

FREISTATT | Louis Hoffmann | Marc Brummund | TV-Tipp am Fr.

Fr. 17.08.2018, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Wir sind die Moorsoldaten und ziehen mit dem Spaten ins Moor.

Dem deutschen Regisseur Marc Brummund ist eine schmerzhafte Erinnerung gelungen. Mit FREISTATT hat er ein sehr starkes Werk komponiert! Es geht um das Erziehungsheim in Freistatt, im Jahre 1968. Ein Werk, welches man nie wieder vergessen kann. Der Jungdarsteller Louis Hofmann spielt hier die Rolle des Wolfgang, eingestuft vom Jugendamt als „aggressiv“, „renitent“ und „ungehorsam“, sehr beachtlich und mit Tiefenwirkung. Das Lied “Die Moorsoldaten” verwandelt sich hier in einen Träger des eigenen, nie bewältigten Schmerzes. Ein Lied, welches lange nach dem Kinobesuch nicht verklingt. Was ein Werk von Film, was ein Schmerz, was eine Kraft.


Sommer 1968. Der Wind der Veränderung ist in den norddeutschen Kleinstädten allerhöchstens als Brise zu spüren. Mit selbstverständlicher Aufmüpfigkeit begegnet der 14-jährige Wolfgang Rosenkötter (Louis Hofmann) seinem Alltag, seiner Mutter und vor allem seinem Stiefvater. Als er von seiner Familie in die abgelegene kirchliche Fürsorgenanstalt ‘Freistatt’ abgeschoben wird, findet er sich in einer Welt wieder, der er nur mit noch unbändigerem Freiheitsdrang begegnen kann. Verschlossene Türen, vergitterte Fenster, militärischer Drill während der als Erziehung verbrämten täglichen Arbeitseinsätze in den Mooren der Umgebung. Doch für Wolfgang ist eins klar: Seine Sehnsucht nach Freiheit wird er so schnell nicht im Moor begraben…

Von Marc Brummund, mit Louis Hoffmann, Uwe Bohm,
Katharina Lorenz, Alexander Held.
(Drama, Deutschland, 2015)

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *