Posted by herr.filmtanz on Apr 24, 2017

DIE ZWEI LEBEN DER VERONIKA | Irène Jacob | Krzysztof Kieślowski | TV-Tipp am Mo.

Arte zeigt heute zwei Werke des herausragenden und sehr geliebten polnischen Regisseurs Krzysztof Kieślowski. DIE ZWEI LEBEN DER VERONIKA ist ein Liebeslied auf die Sensibilität, auf die verstörenden Zwischenreiche der Gefühle und auf die Zeit und Raum überspringende Kraft der Ahnung. Krzysztof Kieslowskis bezaubernde Botschaft: Dass jeder von uns irgendwo auf diesem von Gott verlassenen Planeten einen unbekannten Doppelgänger besitzt, der dem eigenen Leben Intensität, Tiefe und Geheimnis zuträgt. Im Anschluss daran, 21:50 Uhr, ist EIN KÜRZER FILM ÜBER DAS TÖTEN zu sehen, einer von zehn Filmen der DEKALOG-Reihe, welche auf den zehn Geboten basieren.

Mo. 24.04.2017, um 20:15 Uhr auf ARTE.
Von Krzysztof Kieślowski, mit Irène Jacob und Philippe Volter.
(Drama, Frankreich, Polen, Norwegen, 1991)

Auf einem Platz in Warschau kreuzen sich ihre Wege einen winzigen Augenblick: die polnische Sängerin Weronika und die französische Musiklehrerin Veronika (beide gespielt von Irène Jacob). Sie sind am selben Tag geboren und gleichen sich wie Zwillinge. Und ihr Schicksal scheint auf geheimnisvolle Art verknüpft. Als die polnische Weronika während ihres ersten großen Konzertes tot zusammenbricht, bleibt das Leben der französischen Veronika davon nicht unberührt; sie ahnt einen Verlust, von dem sie nichts wusste. Und spürt einen Aufbruch, dessen Ende unabsehbar ist.

Regie: Krzysztof Kieślowski
Drehbuch: Krzysztof Kieslowski, Krzysztof Piesiewicz
Kamera: Slawomir Idziak
Schnitt: Jacques Witta
Musik: Zbigniew Preisner
Hauptdarsteller: Philippe Volter, Irene Jacob, Halina Gryglaszewska, Wladyslaw Kowalski, Claude Duneton
Genre: Drama
Produktionsland: Polen, Frankreich, Norwegen
Produktionsjahr: 1991

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *