Posted by herr.filmtanz on Apr 30, 2017

ESTEROS | Esteban Masturini | Papu Curotto | Film-Tipp

Esteros_Filmstill_03

Matias (Ignacio Rogers) und Jeronimo (Esteban Masturini) kennen sich seit ihrer Kindheit. Ihre Freundschaft schlägt eine andere Richtung ein, als sie kurz vor der High School ihre Sexualität ausleben. Als Matias Familie wegziehen muss, wird ihre Beziehung beendet. Die Einstellung seiner Familie bringt Matias dazu, seine eigene Homosexualität zu verdrängen. 10 Jahre später kehrt Matias mit seiner Freundin in seine alte Heimatstadt zurück und trifft wieder auf Jeronimo, der als Künstler offen schwul lebt. Gemeinsam fahren die beiden Männer für einige Tage in die ‘Esteros del Iberá’, wo sie sich schon damals näher kamen, aber nicht zu ihren Gefühlen stehen konnten.

ESTEROS entwickelt sich gelassen und stimmig auf zwei Zeitebenen, umgeht Klischees und einfache Lösungen und fühlt sich dadurch äußerst reif an. Man mag kaum glauben, dass dieses wunderbare romantische Drama der erste Langfilm von Papu Curotto ist.

Esteros_Filmstill_01

Esteros_Filmstill_02

Esteros_Filmstill_04

Esteros_Filmstill_05

Esteros_Filmstill_06

Esteros_Filmstill_07

Esteros_Filmstill_08

Esteros_Filmstill_09

Esteros_Filmstill_10

Esteros-poster

Regie: Papu Curotto
Drehbuch: Andi Nachon
Kamera: Eric Elizondo
Schnitt: Luz Lopez Mañe
Hauptdarsteller: Ignacio Rogers, Esteban Masturini, Joaquín Parada, Blas Finardi Niz
Genre: Drama, Romanze
Produktionsland: Frankreich, Argentinien, Brasilien
Produktionsjahr: 2016

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *