Posted by herr.filmtanz on Jan 14, 2020

STILL ALICE – MEIN LEBEN OHNE GESTERN | Julianne Moore | TV-Tipp am Di.

alice14.01.2020 um 23:15 Uhr auf ZDFneo.

Nach unerklärlichen Sprachschwierigkeiten und Orientierungsverlusten wird bei einer 50-jährigen Linguistin eine seltene Form von frühem Alzheimer diagnostiziert, die schnell voranschreitet. Dank seiner überragenden Hauptdarstellerin zeichnet das Drama intensiv den unaufhaltsamen Prozess des Verschwindens einer Persönlichkeit nach, bis der Ich-Verlust erzählerisch in eine strikte Beobachterposition umschlägt. Dabei reduziert der eher bieder inszenierte Film seine Hauptfigur ganz auf deren Krankheit und trägt damit unwillentlich zu ihrer Stigmatisierung bei. (Filmdienst)


still_alice_xlg

Zunächst sind es nur Kleinigkeiten, die kaum jemandem auffallen. Bei einem Vortrag fällt Professorin Alice Howland (Julianne Moore) plötzlich ein Wort nicht ein. Wenig später dann verliert sie beim Joggen die Orientierung, obwohl sie die Strecke fast jeden Tag läuft. Die 50-jährige, die an der Columbia-University Linguistik lehrt, ahnt bald, dass mit ihr etwas nicht stimmt. Aber die Diagnose ist trotzdem ebenso unerwartet wie erschütternd: Alice leidet an einem seltenen Fall von frühem Alzheimer.

‘Still Alice – Mein Leben ohne gestern’, eine berührende Mutter-Tochter-Geschichte mit der für ihre Rolle ‘Oscar’ und ‘Golden Globe’ ausgezeichneten Julianne Moore und ihrer Filmtochter Kristen Stewart. Basierend auf dem Erfolgsroman von Lisa Genova nähern sich die Regisseure Richard Glatzer und Wash Westmoreland sensibel und unerschrocken dem Thema Alzheimer und liefern mit ‘Still Alice’ ein Filmerlebnis voll emotionaler Wucht.

Von Richard Glatzer und Wash Westmoreland,
mit Julianne Moore, Kristen Stewart und Alec Baldwin.
(Drama, USA, 2014)

Print Friendly
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *