Posted by herr.filmtanz on Nov 14, 2017

BLIND & HÄSSLICH | Tom Lass | Trailer

Es ist fantastisch und eine große Freude, die Aura von Naomi Achternbusch in BLIND & HÄSSLICH zu erleben. Tom Lass’ neues Werk hat Zauberkraft, welche zum Verlieben ist. Es streichelt die eigene Seele, als würde ein Schmetterling einem einen Faustschlag mit den Flügeln verpassen. Es wirkt, als würde man dieses so ins Herz geschlossene Ensemble – diese wunderbare Filmfamilie, in tiefster Empathie, liebevoll in den Arm nehmen und nicht mehr loslassen wollen. Tom Lass hat es sehr sehr gut gemacht. NEUS DEUTSCHES KINO ist so wunderbar, eine Revolte der Liebe auf der deutschen Leinwand.
Tom Lass’ BLIND & HÄSSLICH öffnet die Augen, ist ein wunderschönes Werk aus seinem Herzen mit viel Potential und Hoffnung. Und sicherlicht werden die Liebhaber des deutschen Mumblecore-Kinos, hier mit einem innerlichen Hüpfen in das Leben entlassen.

Ferdi findet sich hässlich – aber wie schön, dass Jonah an ihm Interesse zeigt. Liegt wohl daran, dass sie blind ist. Was Ferdi nicht weiß: Jona tut nur so, dass sie nichts sieht, weil sie billig in einer Blinden-WG wohnen will. Wie lange kann sie diese Täuschung aufrechterhalten; wie kann die Liebe, die ja eigentlich eh blind macht, so überhaupt funktionieren? Regisseur Tom Lass schaut genau hin, drehte mit blinden Darstellern und alten Berliner Bekannten, übernahm die Hauptrolle – und würdigt eine Wahrnehmung der Welt jenseits unserer Sichtweisen. (Filmfest München)

blind_und_hässlich-4

Blind_und_Haesslich_Poster

Regie: Tom Lass
Drehbuch: Tom Lass, Ilinca Florian
Kamera: Jieun Yi
Schnitt: Tom Lass, Maja Tennstedt
Musik: Leonard Petersen, David Scheler
Hauptdarsteller: Eva Löbau, Tom Lass, Naomi Achternbusch, Clara Schramm
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 2017
Genre: Drama, Komödie

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *