Posted by herr.filmtanz on Oct 22, 2013

Das wundersame Leben von Timothy Green

tolotg

Die magische Natur und der Weg der Kinder :-)

Für das Ehepaar Cindy (Jennifer Gamer) und Jim Green (Jeol Edgerton) ist jede Hoffnung gestorben selbst ein Kind zu bekommen. Alles haben sie versucht und sind damit gescheitert. Sehr verzweifelt erleben wir sie am Anfang in ihrer Traurigkeit. Jim hat eine Idee, sie beginnen ihre Wunscheigenschaften in Bezug auf ein eigenes Kind auf kleine Zettel aufzuschreiben und vergraben die Zettel, in einer Holzkiste, im Garten. Kurze Zeit später passiert das Wunder, auf einmal steht der kleine Timothy in ihrer Wohnung. Auf einem haben Cindy und Green einen Sohn, er ist für alle sichtbar. Das lässt natürlich sofort an eine Adoption denken, ein Thema des hier sehr intelligent und liebevoll mit der einer Disney-Handschrift präsentiert wird.

Direkt am nächsten Morgen steht dann die ganze Familie und Freunde vor der Tür. Cindy und Jim hatten das in all der Freude am Vorabend vergessen. Timothy ist auf einmal direkt in das Leben der beiden Eltern integriert und er macht das so wunderbar unbeschwert, denkt man daran, er ist etwas anders. Er hat Blätter an den Beinen, er ist kein normales Kind. Wie geht man als Eltern mit einem Kind um das nicht normal ist ? Hat man sich doch ganz klar das perfekte Kind gewünscht.

Sie richtig wunderbar wird der Film als Joni Jerome (Odeya Rush) Timothy ihr Geheimnis zeigt, sie ist auch anders. Das sind so wunderbare Szenen wenn man die beiden zusammen auf dem Bonanzarad in der Natur erleben kann, eine so wunderbare Natur. Timothy ist ist ein wunderbarer Sohn, gerade weil er anders ist. Er gibt Menschen Kraft und Mut für Veränderungen. Er bringt schwer kranke Menschen in ihrer letzen Lebensminute herzhaft zum lachen. Aber wir bekommen auch mit, dieses Glück ist nicht von Dauer, die Blätter an seinen Beinen fallen ab und verwelken.

Eins ist aber klar, die Szenen von Joni und Timothy in der Natur, als sie dieser eine Liebeserklärung basteln sind von einer unglaublichen Schönheit, das hat mich einfach sehr berührt :-) Joni an der Seite von Timothy ist einfach so magisch toll :-)

Disney ist hier ein sehr wunderbarer Film gelungen der sehr tief im Herzen installiert wird und so toll zum Denken anregt :-) Mir geht der Film schon seit Wochen einfach nicht aus dem Kopf. So schwierige Themen unsere Gesellschaft so toll präsentieren, dafür gibt es von mit 4/5 Sternen die von ganzem Herzen kommen.

Das Ende des Films kommt dann von ganzem Herzen, eine echte super tolle Szene bei der man glücklich ist :-) Und den beiden Eltern alles Gute wünscht :-) Disney, niemand kann so ein Thema so herzlich :-) Wunderbar Magisch :-)

)

Die inspirierende, magische Geschichte von ‘Das wundersame Leben von Timothy Green’ beginnt mit Cindy und Jim Green (Jennifer Garner und Joel Edgerton), einem Ehepaar aus dem kleinen Städtchen Stanleyville, das sich zur Vollendung seines Glücks nichts sehnlicher wünscht als ein Kind. Doch als sie erfahren, dass sie keine Kinder bekommen können, ist jegliche Hoffnung auf ein Leben zu dritt zerstört. Niedergeschlagen und am Ende ihrer Kräfte begraben Cindy und Jim in einer stürmischen Nacht ihre Vorstellungen von ihrem Wunschkind, wie es aussehen würde, welche Eigenschaften es hätte und was es alles erreichen könnte. Als in derselben Nacht plötzlich der kleine Timothy (CJ Adams) in der Türschwelle ihres Hauses steht, ist nichts mehr, wie es einmal war. Cindy und Jim erkennen, dass manchmal das gänzlich Unerwartete das größte Geschenk des Lebens sein kann, doch stellen bald schon fest, welchen Preis sie für ihr kurzes Glück zahlen müssen.

Genre: Fantasy
Regie: Peter Hedges
Schauspieler: Dianne Wiest, Jennifer Garner, Rosemarie DeWitt, Ron Livingston, Joel Edgerton, Michael Arden
Produktionsland: USA
Kinostart: 2013
Laufzeit: 105 Minuten
FSK: 6

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *