HAGAZUSSA – DER HEXENFLUCH | Lukas Feigelfeld | Heimkino-Tipp | ARTHOUSE CINEMA
Posted by herr.filmtanz on Aug 6, 2018

HAGAZUSSA – DER HEXENFLUCH | Lukas Feigelfeld | Heimkino-Tipp

Hagazussa-Still_02

“Das Ziel von HAGAZUSSA war es, den Verstand der Hauptfigur „Albrun“, einer simplen Ziegenhirtin, die einsam am Berg lebt und von der Dorfgemeinde belästigt wird, zu sezieren.

Nach ausgiebiger Recherche von alten heidnischen Geistern und Sagen von Hexen, die in diesen Zeiten die Wälder der Berge bewohnt haben sollen, lag mein Interesse darin, einen Charakter zu entwickeln, den diese Sagen zwar als Hexe gebrandmarkt hätten, jedoch weiter in ihre Psyche vorzudringen und sie als die traumatisierte, misshandelte und schlussendlich wahnhafte Person, zu der sie die Gemeinde gemacht hatte, zu zeigen.

Auch um zu verstehen, was solche Personen dazu gebracht hat, so unglaublich furchterregende Dinge zu tun, während sie an einer Psychose litten und von Aberglaube und religiöser Verfolgung umgeben waren.

Der Film versucht, ein sehr persönliches und empathisches mentales Bild eines albtraumhaften kranken Verstandes zu zeichnen.” (Kommentar von Autor und Regisseur Lukas Feigelfeld)

Joachim Kurz führt zu HAGAZUSSA in seiner Kritik für Kino-Zeit folgendes aus: “Sein Film ist in vielerlei Hinsicht ein Frontalangriff: auf die Sinne, die Erwartungen des Zuschauers und nicht zuletzt auf unsere Empathie und unser Gerechtigkeitsempfinden: Am Ende wird Albrun wie in einer self-fulfilling prophecy all das erfüllen, was man ihr zuvor nachsagte: Sie wird ein Kind töten, eine Seuche verursachen und im Feuer enden. Welch bittere Volte, welch trauriges Schicksal.”

Das Mantra, mit welchem Lukas Feigelfeld HAGAZUSSA komponiert, ist überwältigend und traumhaft!. Es ist der Tieftonbereich meiner Seele, welcher niemals zuvor – so intensiv und liebevoll – angesprochen wurde.
Eine Coming-of-Age Geschichte einer jungen Seele, welche sich verstörend in unsere Neuzeit abbilden lässt. Emphatisch, und mit vielen Fragen, um diese kraftvolle Aussage der Albrun. Fast wortlos ist dieses Werk. Eine sehr intensive Erfahrung. Die poetische Kraft der Bilder, sie ist überwältigend. Kaum traut man sich zu Denken, mit welchen Werken uns Lukas Feigelfeld noch beglücken wird.

Sehr empfehlen möchte ich auch den Beitrag “Der Film „Hagazussa“ und sein Regisseur Lukas Feigelfeld” auf Kinoblog-SZ-Medienhaus.

Das 15. Jahrhundert. Der kalte Winter breitet sich über der Alpenlandschaft aus. In einer abgeschiedenen Berghütte lebt die junge Ziegenhirtin Albrun mit ihrer Mutter. Als diese unerwartet einer Krankheit erliegt, bleibt die Tochter alleine und traumatisiert zurück. 20 Jahre vergehen, Albrun wird selbst Mutter. Von der Dorfgemeinschaft als Heidin und Hexe ausgegrenzt beginnt Albrun eine finstere Präsenz wahrzunehmen, die in den dunklen Wäldern auf sie wartet. Angst, Alptraum und die Grenzen der Realität beginnen zu verschmelzen, bis sie schließlich mit ihrem Wahn und dem Bösen in sich selbst konfrontiert wird.

HAGAZUSSA ist die dunkle Sage einer Frau und ihres Kampfs um den eigenen Verstand. In einer Zeit, in der heidnischer Glaube an Hexen und Naturgeister Angst und Schrecken in den Köpfen des bäuerlichen Volks verbreitete, erforscht HAGAZUSSA den schmalen Grat zwischen altertümlicher Magie, Glaube und Wahn.

Hagazussa-Still_52

Hagazussa-Still_01

Hagazussa-Still_03

Hagazussa-Still_04

Hagazussa-Still_05

Hagazussa-Still_06

Hagazussa-Still_07

Hagazussa-Still_08

Hagazussa-Still_09

Hagazussa-Still_10

Hagazussa-Still_11

Hagazussa-Still_12

Hagazussa-Still_13

Hagazussa-Still_14

Hagazussa-Still_15

Hagazussa-Still_16

Hagazussa-Still_35

Hagazussa-Still_20

Hagazussa-Still_53

Hagazussa-Still_17

Hagazussa-Still_23

Hagazussa-Still_25

Hagazussa-Still_47

Hagazussa-Still_24

Hagazussa-Still_29

Hagazussa-Still_19

Hagazussa-Still_26

Hagazussa-Still_22

Hagazussa-Still_33

Hagazussa-Still_45

Hagazussa-Still_28

Hagazussa-Still_38

Hagazussa-Still_39

Hagazussa-Still_41

Hagazussa-Still_31

Hagazussa-Still_18

Hagazussa-Still_32

Hagazussa-Still_27

Hagazussa-Still_21

Hagazussa-Still_34

Hagazussa-Still_36

Hagazussa-Still_37

Hagazussa-Still_40

Hagazussa-Still_42

Hagazussa-Still_43

Hagazussa-Still_46

Hagazussa-Still_51

Hagazussa-Still_44

Hagazussa-Still_48

Hagazussa-Still_49

Hagazussa-Still_30

Hagazussa-Still_50

Hagazussa-Still_54

hagazussa-der-hexenfluch

Regie: Lukas Feigelfeld
Darsteller: Aleksandra Cwen, Celina Peter, Tanja Petrovsky, Claudia Martini
Genre: Drama, Horror, Thriller
Produktionsland: Deutschland, Österreich
Kinostart: 17.05.2018

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *