Posted by herr.filmtanz on Apr 11, 2018

DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI | Julia Jentsch | Hans Weingartner | TV-Tipp am Mi.

IslBGMi. 11.04.2018, um 22:35 Uhr auf 3SAT.

Zwei junge Männer kämpfen als moderne Robin Hoods gegen soziale Ungleichheit. Sie brechen in die Berliner Villen der Reichen ein und hinterlassen dort Botschaften, die den Besitzern klar machen sollen, dass “die fetten Jahre vorbei” sind, in denen man ohne schlechtes Gewissen im Luxus schwelgen konnte. Als die Freundin des einen mit dem anderen anbandelt, kommt es zu Verwicklungen – emotionaler Natur, weil sich ein Dreiecksverhältnis entspinnt, aber auch praktisch, denn das Trio endet unversehens als Entführer eines Managers in den Bergen. Engagierte, in der zweiten Hälfte inszenatorisch nicht mehr ganz so geglückte Filmerzählung über drei jugendliche Rebellen, die vor allem dank großartiger Darsteller überzeugt. (Filmdienst)



Dass die Güter dieser Welt ungerecht verteilt sind, ist allen klar, wie das zu ändern ist, hingegen nicht so ganz. Die Freunde Jan (Daniel Brühl) und Peter (Stipe Erceg) haben ihren eigenen Weg gefunden: Nachts brechen sie in Villen ein, nicht um zu klauen, sondern um das Mobiliar auf den Kopf zu stellen. Ihre hinterlassenen Botschaften lauten: ‘Die fetten Jahre sind vorbei’ oder ‘Sie haben zu viel Geld’, unterzeichnet mit ‘Die Erziehungsberechtigten’. Jule (Julia Jentsch), die eigentlich mit Peter liiert ist, und Jan (Daniel Brühl) verlieben sich ineinander. Im Überschwang der Gefühle steigen sie zu zweit in eine Villa ein und werden dabei vom Besitzer (Burghart Klaußner) überrascht. Dafür haben die selbsternannten Erziehungsberechtigten keinen Plan – und unversehens werden sie zu Entführern wider Willen.

die_fetten_jahre_sind_vorbei

Von Hans Weingartner, mit Daniel Brühl,
Julia Jentsch, Stipe Erceg und Burghart Klaußner.
(Drama, Komödie, Deutschland, Österreich, 2004)

Print Friendly
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *