Posted by herr.filmtanz on May 16, 2013

Schmetterling und Taucherglocke

schmetterling_und_taucherglocke

Der ehemalige französische Elle-Chefredakteur Jean-Dominique Bauby (Mathieu Amalric) ist 42 Jahre alt, als er urplötzlich aus seinem gewohnten Leben mit all seinem Glamour und Style gerissen wird. Mit dem Blinzeln seines Auges diktiert Bauby seine Memoiren und lässt darin nicht nur sein Leben Revue passieren, sondern auch ganze Gedankenwelten entstehen, die ihn erkennen lassen: Glück bedeutet zu realisieren, dass man liebt und geliebt wird.

Julian Schnabel ist hier  zusammen mit dem Kameramann Janusz Kaminski (Oscar, Kameraarbeit, Schindlers Liste) ein echtes Meisterwerk gelungen. Es gelingt in fantastischer Art und Weise den Zuschauer die Welt da draußen durch die Augen von Bauby zu sehen und mit Hilfe des Ich-Erzählers seine Gedankenwelt zu teilen. Zusammen mit Bauby reisen wir durch seine Erinnerungen und haben Teil an seiner Fantasie. Ein grandioser Film der einen von der ersten Minute an mitreist, mit auf eine Reise nimmt, und dessen Bilder einem nie wieder aus dem Kopf gehen werden.

Julian Schnabel verfilmte hier das Buch “Schmetterling und Taucherglocke” von Jean-Dominique Bauby (* 1952; † 1997)

Im Alter von 43 Jahren, am 8. Dezember 1995, erlitt Bauby einen massiven Schlaganfall, durch den sein Hirnstamm geschädigt wurde. Als er zwei Wochen danach im Krankenhaus von Berck aus dem Koma erwachte, war er nicht nur stumm, sondern auch komplett gelähmt. Er konnte bloß seinen Kopf ein wenig bewegen sowie grunzen und mit seinem linken Augenlid blinzeln. Dieses seltene Phänomen wird als Locked-in-Syndrom bezeichnet. Über diese Erfahrung schrieb er – in gelähmtem Zustand – das Buch Le scaphandre et le papillon (wörtlich: „Der Taucheranzug und der Schmetterling“), indem er mittels Blinzeln das Buch diktierte, wenn der richtige Buchstabe im Alphabet erreicht wurde. Dafür wurde ein spezielles Alphabet erstellt, welches die Buchstaben nach ihrer Häufigkeit in der Französischen Sprache ordnete. Bauby musste das Buch komplett im Kopf kreieren und redigieren, um es dann Buchstabe für Buchstabe zu diktieren. Das Buch erschien am 6. März 1997 in Frankreich; Bauby starb nur drei Tage später an Herzversagen. Das Buch wurde vom US-amerikanischen Regisseur Julian Schnabel verfilmt, mit Mathieu Amalric und Emmanuelle Seigner in den Hauptrollen: Schmetterling und Taucherglocke feierte im Mai 2007 während der Filmfestspiele von Cannes seine Uraufführung und wurde dort mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet.
(Quelle Wikipedia)

Genre: Drama, Biografie
Schauspieler: Mathieu Amalric, Anne Consigny, Emmanuelle Seigner, Marie-Josée Croze
Regie: Julian Schnabel
Produktionsland: Frankreich
Kinostart: 2008
Laufzeit: 112 Minuten
FSK: 12

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *