Posted by herr.filmtanz on Nov 25, 2013

Song for Marion [Kritik]

Arthur das mürrische Mammut mit einem großen Herz :-)

s_f_m

Marion (Vanessa Redgrave) ist schwer Krank und sie hat das Singen für sich entdeckt. Beim singen in einem Chor, mit anderen alten Menschen, kann sie ihr Leid vergessen und ihr Herz singen lassen. Marion ist in diesem Moment Teil einer Gruppe, bei dem sie den Zusammenhalt von Herzen spürt und nicht isoliert dem Tod und Leid hadert. Ihr Mann Arthur (Terence Stamp) kann das überhaupt nicht verstehen wie sie so etwas machen kann. Arthur ist ein sehr mürrischer Mensch der sich dem Singen und allem Neuen komplett verschliesst. Doch wird die Chorleiterin Elisabeth (Gemma Arterton) auch dieses Raubein knacken. Auch in so einer rauen Schalle steckt was ganz liebevolles. Etwas Energie wird Elisabeth aber schon brauchen, um ihn zum Singen zu bringen.

Arthur das mürrische Mammut”. Ich konnte mich in die Rolle des Arthur irgendwie sofort reinversetzen :-) Bei neuen und unbekannten Dingen erst einmal maximalen Wiederstand leisten und es dann später Lieben, das kann ich auch super gut.

Terence Stamp (Arthur) und Vanessa Redgrave  (Marion) spielen ihre Rolle einfach super gut, welches das Anschauen des Films sehenswert macht. Aber auch die Chorleiterin Gemma Arterton und die anderen älteren Protagonisten sind fantastsich. Es ist ein Film für das Herz der richtig Spass macht und sich die Sterne verdient hat :-)

Wer dieses Thema interessant findet sollte sich unbedingt young@heart ansehen. Eine Dokumentation über das Projekt young@heart die unglaublich bewegt.

young@heart Kritik – filmtanz.eu 

Im Zentrum der Geschichte steht der mürrische Rentner Arthur (Terence Stamp). Arthur kann nicht verstehen, warum sich seine Frau Marion (Vanessa Redgrave) freiwillig und regelmäßig der in seinen Augen peinlichen Prozedur unterzieht, alberne Lieder in ihrem Chor zu singen. Doch Marions Liebe zum Gesang ist trotz schwerer Krankheit unerschütterlich und so unterstützt Arthur sie widerwillig dabei. Die junge Chorleiterin Elisabeth (Gemma Arterton) sieht in Arthur etwas Besonderes und will ihn unbedingt und gegen seinen vehementen Widerstand in ihren Chor aufnehmen. Hartnäckig bearbeitet sie Arthur und im Laufe der Zeit entdeckt dieser seine verloren geglaubte Lebensfreude wieder. Denn Arthur beginnt zu verstehen, dass es nie zu spät ist für Veränderungen.

Genre: Comedy, Musik, Romanze
Regie: Paul Andrew Williams
Schauspieler: Christopher Eccleston, Vanessa Redgrave, Terence Stamp, Gemma Arterton, Anne Reid
Produktionsland: Großbritanien
Kinostart: 2013
Laufzeit: 93 Minuten
FSK: 0

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *