Posted by herr.filmtanz on Jan 4, 2014

Jurassic Park 3D + Subwoofer + IBEAM Körperschallwandler [Kritik]

“Was haben sie hier zu bieten, King Kong ?” :-)

JP_5

Es ist 20 Jahre 4 Monate 1 Tag her, als ich mit offenem Mund aus dem Film ‘Jurassic Park’ im UCI-Bochum-Ruhrpark gekommen bin. Damals habe ich noch Physik studiert und habe den Chaostheoretiker, gespielt von Jeff Goldblum, sofort ins Herz geschlossen :-) Das ist selbst nach dieser langen Zeit immer noch fühlbar.

Nach dieser langen Zeit wieder intensiv diesen unglaublichen tollen Film von Steven Spielberg nun auch fühlen zu können, dieses war ein absolut unvergessenes Ereignis :-) Der Anlass war der Film “Jurassic Park” der mir in einer 3D Version vorlag. Man könnte meinen schon wieder so ein 3D-Scheiss mit dem man nur Geld machen will. Dem ist aber absolut nicht so. Genau wie bei ‘Titanic’ wurde hier ‘Jurassic Park’ mit viel Liebe in 3D konvertiert. Zu 98% geht das komplett in die Hose, bei den beiden letzt genannten aber eben nicht :-)

IBEAM-black-3

Körperschallwandler ? Hääää ? Was ist das den ?
Das Wort Körperschallwandler ist irreführend, wie ich finde. Was wandelt der den ? Absorbiert er etwa Schall bei einem Film aus dem menschlichen Körper und verstärkt ihn ? So eine Art Subwoofer den man unter die Couch schraubt ? Irgendwas esoterisches ?

Ne, dem ist nicht so, alles Falsch. Ein IBEAM (Körperschallwandler) wird unter die Couch geschraubt. Es ist, wie im Bild zu sehen, ein massiver “Metallblock” der keine Membrane besitzt. Am besten kann man seine Funktion so beschreiben:

Stellt euch einfach folgenden Versuchsaufbau vor.
Man selbst hat die Hand fest an einen massiven Holzblock angelegt. Ein Vorschlaghammer schlägt mit voller Wucht oben auf den Holzblock. Was passiert ? – *lol* gerade ein Bild im Kopf bei dem der Vorschlaghammer auf die Hand donnert, hat was von Körperschallwandler 😉

– Die Luft wird in Schwingung versetzt und das Trommelfell beginnt zu schwingen. Besser bekannt als “Es hat einen dollen Rumms gemacht”. Das Hören
– Die Hand fühlt eine Vibration im Holzblock. Das Fühlen.

Ein IBEAM macht das Zweite. Er versetzt die an ihn angekoppelte feste Materie in Schwingung. In meinem Fall eine IKEA Couch die bei dem Film echt leiden musste :-)

Ich bin mehrmals zum Subwoofer gelaufen um zu hören ob er überhaupt eingeschaltet ist :-) Ein unglaubliches Erlebnis diesen Film auf dem Holzblock sitzend gefühlt und gehört zu haben :-)

Der reiche Unternehmer John Hammond (Richard Attenborough) errichtet auf einer einsamen Insel heimlich einen Erlebnispark, der für seine Gäste außergewöhnliche Attraktionen bereithält: Es ist gelungen, aus einer urzeitlichen DNA leibhaftige Dinosaurier ins Leben zu rufen. Bevor der Park für das Publikum geöffnet wird, lädt er einen führenden Paläontologen, dessen Freundin, eine Paläobotanikerin, einen berühmten Mathematiker und seine beiden wissbegierigen Enkel ein, um die besorgten Investoren zu beruhigen. Aber der Besuch seiner ersten Gäste verläuft alles andere als nach Plan. Die urzeitlichen Monster brechen aus, entziehen sich jeder Kontrolle und starten eine mörderische Jagd auf ihre Schöpfer.

Originaltitel: Jurassic Park
Genre: Abenteuer
Regie: Steven Spielberg
Schauspieler: Sam Neill, Laura Dern, Jeff Goldblum
Produktionsland: USA
Kinostart: 1993
Laufzeit: 122 Minuten
FSK: 12

Print Friendly
Post Rating
Post a Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *