ARTHOUSE CINEMA | FILMBLOG


Short Term 12 – Stille Helden | Brie Larson | Destin Cretton | Kritik

[14.09.2014 #1428] Short Term 12 – Stille Helden (Destin Cretton, Independent-Kino, Drama, USA, 2013)

short1

‘Short Term 12’ ist die Bezeichnung eines Wohnheims für verhaltensauffällige Jugendliche. Hier arbeitet zum einen Grace (Brie Larson) und des weiteren ihr Freund Mason (John Gallagher Jr.). Mit einer unglaublichen Liebe und Feinfühligkeit begegnet dieser Film den Jugendlichen, welche in ihren Jungen Jahren schon so viel Leid erfahren mussten. Das besondere ist hier, und das muss ich ausgesprochen loben, werden die Jugendlichen eben nicht mit einem Leid-Voyeurismus vorgeführt. Vielmehr liegt die Kraft des Films in dem unausgesprochenen Fühlen der Schicksale welche die Jugendlichen erfahren haben. (more…)

Post Rating

Bekas | Kritik | FilmTipp

[07.09.2014 #1422] Bekas (Karzan Kader, Drama, Irak, Finnland, Schweden, 2012)

bekas1

Der schwedische Regisseur Karzan Kader (kurdischer Abstammung) über seinen Film ‘Bekas’: “Ich erzähle die persönliche Geschichte meiner Kindheit: Die Flucht aus dem Irak. Dem Schrecken des Krieges wollte ich mit Humor begegnen.” Der Autor und Regisseur Karzan Kader floh selbst als Sechsjähriger mit seiner Familie aus Kurdistan. Von den eigenen Erfahrungen inspiriert, wollte er mit ‘Bekas’ eine einzigartige Geschichte aus einem Land erzählen, in dem seit Jahren Krieg und Unruhen herrschen.

Ich möchte dem Regisseur Karzan Kader meine absolute Hochachtung aussprechen. (more…)

Post Rating

Open Grave | Rating

[10.09.2014 #1425] Open Grave (Horror, Thriller, USA 2013)

open_grave1

Was ein Horror, was ist hier passiert ? John (Sharlto Copley) erwacht in Mitten von verwesenden Leichen in einer Grube. Wenig später hilft ihm eine Frau Sharon (Erin Richards) heraus. Er, wie auch eine Gruppe von weiteren Menschen, haben keine Erinnerung an das Vergangene.

Der spanische Regisseur Gonzalo López-Gallego puzzelt hier nicht mit verwesenden Leichenteilen, sondern mit Spannung bis zur letzen Minute und den sich langsam zusammensetzenden Erinnerung der Gedächtnislosen bis hin zu der Auflösung. (more…)

Post Rating

Lilja-4-ever | Kritik

lilja-4-ever1

Durch die Authentizität und die distanzlose Nähe zur Hauptfigur Lilja, welche hier der schwedische Regisseur Lukas Moodysson geschaffen hat, ist Lilja-4-ever ein Film der einen selbst an die Grenzen des Verkraftbaren bringt. Bei all dem Leid und der Hoffnungslosigkeit, welche man mit Lilja sehr schmerzhaft mitfühlt, ist man dem Regisseur für die letzte Einstellung in dem Film dankbar. Ein für alle Zeiten unvergessener Film, bei dem ich mich danach körperlich gefühlt habe, als wäre ich aus den Wolken ungebremst auf den Asphalt aufgeschlagen. Ein herausragender Film über das junge Mädchen Lilja, herausragend realistisch gespielt von Oksana Akinshina. (more…)

Post Rating

Stromberg: Der Film | Kritik

[05.09.2014 #1419] Stromberg: Der Film (Komödie, Deutschland, 2014)

stromberg

“Jeder hier in dem Bumms hat Spaß. Darum geht’s doch!” (Bernd Stromberg)

Nach fünf Staffeln Stromberg, jedes mal vollgetankt bis unters Dach mit Sprüchen, wurde ich auch dieses mal mit einem Lachmuskelkater im Gesicht beglückt. Bei all dem Bumms welcher richtig Spass macht, gab es hier auch Momente bei denen ich echt gerührt war und schon mal ein Tränchen vergiessen musste. Hey, das ist Papa Stromberg, und so schnell bekommt man ihn dann doch nicht klein. Ganz im Gegenteil, mit ganzer Kampfkraft Stellung beziehen und dem Untergang ein fettes Grinsen entgegensetzen. Das Ende macht richtig Spass, ich bin volle Kanne glücklich aus dem Film gegangen 😀 Ein richtig toller Abschluss für einen Stromberg Fan 😀 (more…)

Post Rating

NORDSTRAND | Martin Schleiß | Daniel Michel | Florian Eichinger | Kritik

Nordstrand_6

Florian Eichinger hat bereits 2008 mit dem privat finanzierten ersten Langfilm Bergfest einen sehr sehenswerten Film hingelegt. In seinem Film Nordstrand treffen Marten (Martin Schleiß) und sein jüngerer Bruder Volker (Daniel Michel) nach acht Jahren im zur Zeit verlassenen Elternhaus an der Nordsee aufeinander. Bereits beim betreten des verlassenen Hauses, die Mutter befindet sich in Haft, wird durch die Art und Weise, wie die Kamera beobachtet klar, hier haben sich in der Kindheit Dinge zugetragen, welche besonders den jüngeren Bruder nicht mit Glück beschert haben. Die stillen Beobachtungen der Wohnung, welche man am Anfang mit Marten erlebt, füllen sich mit der Zeit mit Erinnerungen. Gezeigt werden diese durch kurze Rückblenden. Volker möchte das Haus so schnell wie möglich verkaufen, während Marten einen familiären Neuanfang anstrebt.  (more…)

Post Rating

7th Floor | Séptimo | Kritik

[06.09.2014 #1420] 7th Floor – Jede Sekunde zählt (Séptimo, Regie Patxi Amezcua, Thriller, Krimi, Argentinien, Spanien)

septimo1

Der Anwalt Sebastián (Ricardo Darín), gerade frisch geschieden von seiner Frau Delia (Belén Rueda) möchte die beiden Kinder Luca und Luna zur Schule bringen. Während er im siebten Stock den Fahrstuhl nimmt, laufen die Kinder über die Treppe nach unten, wer wird der Erste sein, so lautet das Spiel. Das schlimmste auf der Welt passiert, die beiden Kinder sind verschwunden, das Haus hat sie verschluckt oder spielen die Kinder ein nicht sehr lustiges Spiel mit dem Vater ?

Verdächtig ist in diesem Moment jeder zwischen dem 7. Stock und dem Portier unten am Eingang in diesem Haus in Buenos Aires. Als Zuschauer beginnt man augenblicklich sich an das Gehirn von Sebastián zu koppeln und mit ihm, auf der Suche nach den Kindern, seine Angst zu fühlen. (more…)

Post Rating

Le passé – Das Vergangene | Rating | FilmTipp

[31.08.2014 #1415] Le passé – Das Vergangene (Asghar Farhadi, Drama, Frankreich, 2013)

Le-Passe-Das-Vergangene1

“Dennoch ist Le passé, der weitgehend in Maries Haus spielt, kein langweiliges Kammerspiel, sondern ein exzellent geschriebenes und herausragend gespieltes Psychodrama, das sicherlich seinen Weg machen wird.” – Kinozeit

‘Le passé – Das Vergangene’ erzählt die Geschichte des Iraners Ahmad (Ali Mosaffa), der nach vier Jahren aus dem Iran nach Paris zurückkehrt, weil seine französische Noch-Ehefrau Marie (Bérénice Bejo) ihn gebeten hat, die Scheidung zu vollziehen. Sie hat inzwischen einen anderen Mann kennengelernt, Samir (Tahar Rahim), von dem sie ein Kind erwartet. Samir ist mit seinem kleinen Sohn bereits in das Haus von Marie und ihren beiden Töchtern eingezogen. Doch als Ahmad ankommt, spürt er schnell, dass die Beziehung zwischen Marie und ihrer älteren Tochter Lucie (Pauline Burlet) aus diesem Grund angespannt ist. (more…)

Post Rating

Der Tag wird kommen | BlitzKritik

[24.08.2014 #1411] Der Tag wird kommen (Benoît Delépine und Gustave de Kervern, Drama, Komödie, Belgien, Frankreich, Deutschland, 2012)

Der-Tag-wird-kommen-1

We Are Not Dead. Das Regieduo Benoît Delépine und Gustave de Kervern trifft mit dieser gesellschaftskritischen und schwarzen Komödie bei mir  ebenfalls voll ins Schwarze.  Die umwerfende tolle Situationskomik und die Dialoge mit den beiden Helden ‘Not’ und ‘Dead’ sind grandioses Kino. Herausragend und unvergessen gespielt von Benoît Poelvoorde und Albert Dupontel. Der Tag wird kommen, und ich würde vor einem Restaurant mit Menschen, alle voll drin im Hamsterlaufrad-Leben, welche einen Tag in einem Einkaufszentrum als Urlaub und Hochgenuss empfinden, mich auch gerne mal wie ‘Not’ vor der Glasscheibe austoben, köstlich 😀 (more…)

Post Rating

Mammuth | Rating

[25.08.2014 #1412] Mammuth (Benoît Delépine, Gustave de Kervern, Drama, Komödie, Frankreich, 2010)

mammuth1

Gérard Depardieu selbst könnte man ja auch als Mammuth bezeichnen 😀 Der Film schaut sich charmant, flüssig und mit Spass. Mir persönlich hat Der Tag wird kommen, auch von Benoît Delépine und Gustave de Kervern, einen Tick besser gefallen.

Die letzten Jahre hat er im Schlachthof Schweine zerlegt – nun ist er Rentner. Und weil ihm wichtige Arbeitsnachweise von früher fehlen und ihm daheim die Decke auf den Kopf fällt, startet Mammuth (Gérard Depardieu) auf seinem alten Motorrad, einer Münch-Mammut aus den 70er Jahren, die ihm einst zu seinem Spitznamen verhalf, eine Reise zu seinen ehemaligen Arbeitsstellen. Dieser Trip führt den gutmütigen Riesen zurück in seine Vergangenheit und lässt ihn die traurige Wahrheit spüren, dass er von niemandem jemals wirklich ernst genommen wurde – bis heute. (more…)

Post Rating

Die Nonne | Kritik

[03.09.2014 #1417] Die Nonne (La religieuse, Drama, Deutschland, Belgien, Frankreich)

die-nonne1

Der Film ist visuell zu schön, im Gehirn nicht intensiv genug im Stande ein wichtiges Thema wie die eigene  Selbstbestimmung der unehelichen Suzanne Simonin (Frankreich 1765) tiefgreifend und nachhaltig auszuleuchten, und von einem wunderbaren Lob muss ich hier intensiv absehen. Natürlich regt mich der Film zum nachdenken an, denkt man an den quasi rechtsfreien Raum, auch Heute noch,  hinter den Mauern der Klöster mit den Brüdern und Schwestern und den Verwerfungen in Bezug auf die Keuschheit. Ich konnte den inneren Kampf von Suzanne Simonin zwar ergänzend intensiv fühlen in meinem Inneren, der Film zeigt das aber leider nicht. (more…)

Post Rating

Nichts zu verzollen | Rating

[27.08.2014 #1413] Nichts zu verzollen (Rien à déclarer, Komödie, Frankreich, 2010)

Nichts_zu_verzollen

Dany Boon’s Film ‘Nichts zu verzollen’ oder wie mein Vater beim Zoll immer sagte “Nur Sachen für den persönlichen Bedarf” ist ein nettes kurzweiliges Kommödchen, welches mit einigen gelungenen Gags und Sprüchen aufwartet. Für einen Lachmuskelkater im Gesicht à la ‘Willkommen bei den Sch’tis’ reicht sein Lachwerk dann doch nicht ganz aus.

Das französisch-belgische Grenzörtchen Courquain blickt schweren Zeiten entgegen, seit in Europa so kriminelle Beschlüsse wie das Schengener Abkommen in Kraft treten: die Abschaffung der stationären Grenzkontrollen. Das jedenfalls findet der belgische Grenzbeamte Ruben (Benoît Poelvoorde). (more…)

Post Rating

Jappeloup – Eine Legende | Kritik

[29.08.2014 #1414] Jappeloup – Eine Legende (Drama, Frankreich, 2013)

jappeloup1

“Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde.“ So sehen es zumindest viele pferdebegeisterte Menschen in Deutschland. Doch für Pferde bedeutet es kein Glück, mit scharfen Mundstücken, Sporen und Gerten über Stock und Stein gescheucht zu werden.” via Peta

Nein ich lese nicht die Wendy. Mich faszinieren Pferde besonders, wenn es um die Symbiose von Mensch und Tier geht. Nach dem Film (Olympic Gold 1988 für Jappeloup, Live-Video unten), wurde mir auf einmal ganz mulmig ums Herz und echt übel. Ich habe mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken über das Springreiten gemacht. Direkt nach dem Film dann der Gedanke “Ist es nicht Tierquälerei das Pferde über so ein Hindernis springen ?” Direkt bei Google der erste Treffer, peta.de. Hier ist dann die Rede, es gibt Pferde welche speziell dafür gezüchtet werden das Springen zu mögen, das soll dann keine Tierquälerei sein, sagt man. Die Methoden mit welchem man Pferden in jungen Jahren beibringt, die Beine oben zu halten, die Stange beim Sprung nicht zu werfen, ist unglaublich grausam. (more…)

Post Rating

Hachikō – Eine wunderbare Freundschaft | Lasse Hallström | Kritik

[20.08.2014 #1406] Hachiko – Eine wunderbare Freundschaft (A Dog’s Story, Drama, USA, 2009)

HACHIKO1

ハチ公 (Hachikō) erzählt die wahre Geschichte eines japanischen Akita-Hunds, welcher in Japan als Inbegriff der Treue gilt. Es handelt von dem Hund Hachikō, welcher nach dem Tod des Professors, seines Herrchens, noch fast 10 Jahre am Bahnhof unter intensiver Trauer auf ihn gewartet hat. Eine Geschichte welche das Herz nicht tiefer ergreifen kann. Hollywood hat diese Story -ich hoffe jeder liest die echte Geschichte zu Hachikō-, hier in einem Remake verfilmt.
(more…)

Post Rating

Grand Budapest Hotel | Bunte Schokostreusel | Verkostung

[23.08.2014 #1409] The Grand Budapest Hotel (Drama, Komödie, Deutschland, Großbritannien, USA, 2014)

The-Grand-Budapest-Hotel1

Die Verkostung der Bild-Leckereien, aus der Wes Anderson Konditorei Mendels, fällt wahrlich nicht schwer. Sie schmecken skurril, lustig, düster, manchmal auch nach Metall – im Gehirn gelegentlich auch nach ‘Der Olsenbande’. Und man selbst hat sich, mit reichhaltig dargebotenen schauspielerischen bunten Schokostreuseln, bis über alle fünf Sinne lecker vollgefressen. (more…)

Post Rating
Seite 20 von 40« Erste...10...1819202122...3040...Letzte »