Wenn Liebe so einfach wäre [Kritik]

Beherzigen Sie eine Grundregel,
damit Ihre Scheidung weniger schmerzhaft wird.
Durchbrechen Sie den Konfliktkreislauf
Akzeptieren Sie ihre Ex als das, was sie ist.
– So ist es aus den Lautsprechern im Auto zu hören –

“Eine verdammte Hure”
– Sagt der Fahrer des Autos –

Am Steuer sitzt Adam (Steve Martin) (more…)

Post Rating

Paulette | Nachwort | Bernadette Lafont | Kritik

“Sie hätten es wirklich verdient, weiß zu sein“

Als ich von dieser französischen Komödie erfahren habe, war ich sofort Feuer und Flamme. Ich liebe französische Komödien und hatte mich sofort in Paulette (Bernadette Lafont) verliebt, welche hier die Hauptrolle spielt. Kommt dazu noch schwarzer Humor, musste dieser Film angeschaut werden :-) Wie sich herausstellen sollte dieses Jahr, der Film bei dem ich am meisten … Nachwort … (mehr unten)

paulette_04

Einleitend in den Film sehen wir alte Aufnahmen aus der Zeit, als sie noch mit ihrem Mann zusammen glücklich war. Sie hatten ein Restaurant. Paulette, ausgezeichnet mit einem Preis für ihre Backkünste und stolze Bilder wie sie ihr Back-Diplom hochhält. Das war eine sehr glückliche Zeit, die aber längst vergangen ist.

In der nächsten Szene erleben wir Paulette, sie ist mittlerweile achtzig Jahre alt, bei einer Beichte mit einem schwarzen Priester. Sie beichtet das sie den Japsen (more…)

Post Rating

Ostwind – zusammen sind wir frei [Kritik]

Ausgerechnet ich alter Esel schaut sich einen Film über die Liebe zu einem Pferd an :-) Ich hatte den Trailer zu dem Film vor Monaten gesehen und sofort gespürt, den muss ich mir anschauen. Meine Liebe zu Tieren ist im tiefsten Herzen sehr ausgeprägt und gespannt war ich auf diesen Film :-)

Ostwind_11

Mika (Hanna Binke) hat sich eine Ehrenrunde in Bezug auf ihre Versetzung in die achte Klasse eingehandelt. Vor Wut fackelt sie, beim rauswerfen des angezündeten Zeugnis aus dem Fenster, dann noch das Auto von ihrem Lehrer ab. Die Eltern von Mika finden das wenig Lustig und chanceln das Ferienlager. Sie hatte sich so gefreut mit ihrer Freundin den Sommer über eine Runde outzuchillen. Aber Pustekuchen ! Die Eltern schicken Mika, das Stadtkind (aus Frankfurt), zu ihrer Großmutter Frau Kaltenbach ( Cornelia Froboess) auf das Land. Die strenge Großmutter hat hier ein Pferdegestüt unter ihrem Zepter. Hier soll Mika den Sommer über sich in ihre Bücher vertiefen und den Leistungs-Erwartungen der Eltern wieder neuen Boden unter die Füße geben. Ruhe und Disziplin ist angesagt.

“Willkommen in der Pampa” (more…)

Post Rating

Hänsel und Gretel: Hexenjäger [Kritik]

HanselandGretel

Das Hexenhaus von welchem Hänsel und Gretel als Kind genascht haben, bestand zum Großteil aus LSD. Anders kann man sich diesen Schwachsinn nicht erklären. Ach ja, und im übrigen hat Hänsel von den vielen Süssigkeiten Diabetes. Alles klar ?

Was der Film vor allem kann ist eines, nämlich nichts. Vorhersagbar und unendlich langweilig. Da werden selbst die 88 Minuten zur Qual. Unglaublich wie jemand mit einem Budget von 50 Millionen Dollar so eine gehirnamputierte unterirdische Scheisse produzieren kann.

Oh, ich glaube der Film kann doch was. Hat man diesen Mist gesehen, machen Arthouse Filme doppelt und dreifach Spass :-) (more…)

Post Rating

The Poker House [Jennifer Lawrence] [Kritik]

the-poker-house-jl
‘The Poker House’ mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle ist ein Film aus dem Jahr 2008, der erst jetzt im Oktober 2013 auf DVD erschienen ist. Lori Petty verarbeitet hier auf der Leinwand als Regisseurin (sie hat auch das Drehbuch mit geschrieben) ein Tag aus ihrer sehr schmerzhaften Kindheit. Gespielt wird sie von Jennifer Lawrence. Sie sollte 2011 eine Oscar-Nominierung für ‘Winter’s Bone’ erhalten und hat 2013 ihren ersten Oscar für ihre Rolle in ‘Silver Linings’ erhalten (22 Jahre alt) (more…)

Post Rating

Baltasar Kormákurs – The Deep (Djúpið) + Macking-Off Video | Kritik

Der Seehund-Mann und die Möwe Jonathan.
„Du kannst erreichen, was du wirklich willst“

the-deep

Der in Island geborene Regisseur Baltasar Kormákur nimmt uns in diesem Film mit, die wahre Geschichte des Fischers Gulli zu erzählen, die sich im Jahr 1984 zugetragen hat. Gulli wird der einzige Überlebende sein, nachdem der Fischkutter mitten im eiskalten Atlantik gesunken ist. Nur er wird wie durch ein Wunder auf die Insel Vestmannaeyjar (Westmännerinsel) in Island zurückkehren. Vestmannaeyjar, eine Insel geprägt von Naturgewalten. Vulkanausbruch im Januar 1973, der Ausbruch dauerte fünf Monate. Der Film wird uns Original-Bilder dieser Tragödie zeigen. Der Vulkan Eldfell auf Vestmannaeyjar ist erloschen und erkaltet. Ein erneuter Ausbruch ist unwahrscheinlich aber nicht unmöglich. Wer hier lebt ist ein Mensch der das Meer braucht wie die Luft zum Atmen. Ein Fischer und Seemann im tiefsten Herzen. In Mitten der Naturgewalten ist der Zusammenhalt in der Gesellschaft von immenser Wichtigkeit. (more…)

Post Rating

Pussy Riot: A Punk Prayer (Dokumentation)

“Russland ist nicht das was es in der Öffentlichkeit gerne darstellen möchte” – “Putin bepisst sich selbst”

Am  Tag der Ankündigung von Putins Rückkehr gründet sich die Punk Band Pussy Riot. Zu Anfang der Dokumentation erleben wir die Auftritte der Band. Der Text zu dem vierten Auftritt auf dem Roten Platz im folgenden. Mein Kommentar folgt im Anschluss (die entschärfte fassung)

Pussy_Riot_by_Igor_Mukhin

CC-BY-SA-3.0 – Quelle Wikipedia – Author Игорь Мухин

Pussy Riot Auftritt Nr. 4 – Roter Platz
Die Massen stehen auf und laufen zum Kreml
Explosionen vor dem Sicherheits-Hauptquartier
Schlampen bepissen sich selbst hinter roten Mauern
Krawalle für die Abtreibung des Systems
Ein Angriff in der Dämmerung ? Wundert euch nicht !
Wenn wir für unsere Freiheit ausgepeitscht werden
wird die Mutter Gottes lernen wie man kämpft
Magdalena, die Feministin,
wird der Demonstration beiwohnen
Aufstand in Russland
Der Reiz des Protests
Aufstand in Russland
Putin bepisst sich selbst (more…)

Post Rating

Halloween (1978, John Carpenter)

halloween

Schaut man Heute diesen Kultfilm von John Carpenter an, sind auf einmal die Erinnerungen an die vielen Videonächte wieder da :-) Man hört nach 30 Jahren plötzlich das Zurückspulen der Videokassette. Ein wunderbares Gefühl :-) In Richtung Horror-Filme war die Jugend aber auch eine Prägung in Bezug auf dieses Genre. Eine Prägung die bei heutigen Horrorfilmen ganz oft bewirkt, dass ich mit ihnen nicht klar komme und sie mich meist nicht begeistern können.

Unglaublich intelligent installiert hier John Carpenter jede Minute in diesem Horror-Film. Eine gekonnte Ruhe die eine fantastisch fesselnde Atmosphäre schafft. Minimalistisch und unheimlich effektiv und wirkungsvoll :-) Die unerreichte galaktische Filmhandschrift von John Carpenter ist es, welches diesen Film zu einem Kultfilm macht :-)

Im zarten Kindesalter ermordet der kleine Michael Myers seine Schwester mitten in der Halloween-Nacht kaltblütig.
Daraufhin wird er in eine geschlossene Anstalt eingewiesen.
Fünfzehn Jahre später schafft er es, aus der Anstalt zu fliehen. Er kehrt, von seinem Psychater Dr. Sam Loomis (Donald Pleasence) verfolgt, in seine Heimatstadt Haddonfield zurück. Unerkannt lauert er in der nächsten Halloween-Nacht Jugendlichen auf, um sie zu töten. Besonders die unscheinbare Babysitterin Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) muß um ihr Leben fürchten.

Genre: Horror
Regie: John Carpenter
Schauspieler: Jamie Lee Curtis, Donald Pleasence, Brian Andrews
Produktionsland: USA
Kinostart: 1979
Laufzeit: 91 Minuten
FSK: 16

Post Rating

Das wundersame Leben von Timothy Green

tolotg

Die magische Natur und der Weg der Kinder :-)

Für das Ehepaar Cindy (Jennifer Gamer) und Jim Green (Jeol Edgerton) ist jede Hoffnung gestorben selbst ein Kind zu bekommen. Alles haben sie versucht und sind damit gescheitert. Sehr verzweifelt erleben wir sie am Anfang in ihrer Traurigkeit. Jim hat eine Idee, sie beginnen ihre Wunscheigenschaften in Bezug auf ein eigenes Kind auf kleine Zettel aufzuschreiben und vergraben die Zettel, in einer Holzkiste, im Garten. Kurze Zeit später passiert das Wunder, auf einmal steht der kleine Timothy in ihrer Wohnung. Auf einem haben Cindy und Green einen Sohn, er ist für alle sichtbar. Das lässt natürlich sofort an eine Adoption denken, ein Thema des hier sehr intelligent und liebevoll mit der einer Disney-Handschrift präsentiert wird.

Direkt am nächsten Morgen steht dann die ganze Familie und Freunde vor der Tür. Cindy und Jim hatten das in all der Freude am Vorabend vergessen. Timothy ist auf einmal direkt in das Leben der beiden Eltern integriert und er macht das so wunderbar unbeschwert, denkt man daran, er ist etwas anders. Er hat Blätter an den Beinen, er ist kein normales Kind. (more…)

Post Rating

The Purge – Die Säuberung

PRG_31_5_Promo_CAN_4C_4F.indd

Der Prolog am Anfang des Films … Aufreger

Amerika. 2022. Die Arbeitslosenquote liegt bei 1%.
Noch nie war die Kriminalität so gering.
Es gibt kaum Gewalt.
Bis auf eine Ausnahme …
Gesegnet seien die neuen Gründerväter,
das wir unsere Seelen säubern dürfen.
“Gesegnet sei Amerika,
eine wiedergeborene Nation!”

Die Ausnahme sind 12 Stunden im Jahr in denen jedes Gesetz ausser Kraft gesetzt wird. In diesen 12 Stunden darf jeder straffrei Morden und Foltern. Es ist hier ausdrücklich am Anfang die Rede davon, das sämtliche Verbrechen einschließlich Mord für 12 Stunden erlaubt sind. (more…)

Post Rating

Der bewegte Mann [Kurzkritik]

der_bewegte_mann

“Und die Wurst da drin, ist die für mich ? Das ist ne Tufuwurst. Das ist wieder keine echte Wurst oder was ? Das ist eine echte Tofuwurst.” (Szene unten im Video) :-)

Dieser Film, eine Adaption eines Comic von Ralf König, kann vor allem eins, er macht rasend gute Laune.

Die Situationskomik ist jedes Mal aufs Neue in den Top-Szenen zum brüllen komisch. Diese Dialoge, denkt man z.B. an die Männergruppe oder die Szene im Pornokino…, einfach klasse. Joachim Krol spielt hier den Norbert Brommer einfach ganz großartig :-) Aber auch Rufus Beck als Walter und Armin Rohde als Metzger machen auf der Leinwand riesigen Spass :-)

Eine tolle unkomplizierte Komödie die immer wieder richtig Spass macht.

Genre: Comedy
Regie: Sönke Wortmann
Schauspieler: Joachim Król, Katja Riemann, Armin Rohde, Martina Gedeck, Til Schweiger
Produktionsland: Deutschland
Kinostart: 1994
Laufzeit: 93 Minuten
FSK: 12

Der letzte Seitensprung ist wohl einer zuviel. Axel Feldheim (Til Schweiger) wird von seiner Freundin Doro (Katja Riemann) aus der gemeinsamen Wohnung verbannt. Die erfolglose Suche nach einer vorläufigen Bleibe führt ihn geradewegs vor die Haustür der beiden Schwulen Walter (Rufus Beck) und Norbert (Joachim Król). Die zwei sind ganz Feuer und Flamme und machen dem strammen Hetero den Hof. Als in der Stunde der Versöhnung Axel von Doros Schwangerschaft erfährt, steht ausgerechnet Norbert nackt im gemeinsamen Schlafzimmerschrank. In Doro keimt ein Verdacht, der immer wieder neue Nahrung bekommt: Axel hat ein Verhältnis mit einem Mann.

Post Rating

Flickering Lights | Kritik

flickering_lights2

“Wäre ein toller Road-Movie geworden, aber leider ist schon nach 20 Minuten das Auto kaputt!” :-)

Flickering Lights war der erste von drei Filmen (vor Dänische Delikatessen, Adams Äpfel) bei dem der dänische Regisseur und Drehbuchautor Anders Thomas Jensen auch selbst die Regie übernommen hat. In Zuge meiner immer mehr steigenden Begeisterung für skandinavische Filme, hatte ich seine beiden Meisterwerke ‘Dänische Delikatessen’ und ‘Adams Äpfel’ bereits gesehen und war von seiner Bildsprache und dem unglaublich tief schwarzen Humor total begeistert. Wie dieser Film auf mich gewirkt hat, im folgenden.

Torkild (Søren Pilmark), Arne (Mads Mikkelsen), Peter (Ulrich Thomsen) und Stefan (Nikolaj Lie Kaas) sind Kleinkriminelle. Torkild hat die Schnauze voll von seinem Leben und möchte etwas anderes machen als ein Krimineller zu sein. Eigentlich sollte er den Geldkoffer an seinen Boss übergeben, so war der Auftrag. Kurze Hand sitzen die vier in dem klapprigen Ford Transit Richtung nach Barcelona. Und los geht der Road-Movie, naja fast. Der Ford Transit geht mitten in der Einöde der dänischen Wälder kaputt. Sie beschliessen in einem runtergekommenen Gasthaus zu übernachten. (more…)

Post Rating

Iron Man 3

iron-man-3Welches ist dein Marvel Superheld mit dem du dich aus tiefstem Herzen identifizieren kannst ? Ich bin neugierig auf eure Antwort, mein Superheld unten. Nicht Marvel Superhelden sind natürlich auch erlaubt :-)

Warum schaue ich mir Marvel Superhelden Filme an ? Wann zündet den so ein Film ? Warum springe ich in manchen Marvel-Filmen einfach aus dem Kinosessel und einfach in diesem nicht ? Das habe ich mich nach dem Film tagelang gefragt.

Die Antwort ist aber sehr einfach. Mein Herz möchte den Superhelden fühlen können, im ganzen Körper. Es fühlt sich in diesem Moment so galaktisch toll an wie man es nicht beschreiben kann. Das ist ein Moment bei dem man mit seiner Superhelden-Puppe einfach durch das Kinderzimmer fliegt und man einen unglaublichen Spass hat. Über Wochen kann man dieses Gefühl sehr intensiv spüren :-) (more…)

Post Rating

Chasing Ice – Extreme Ice Survey

Die dargebotenen Bilder der Gletscher als solches, sind eine Liebeserklärung an die unglaublich magische Schönheit der Natur. Solch galaktische Fotos habe ich in meinem Leben noch nie gesehen :-) Hauptgegenstand des Films ist aber das Sterben der Gletscher durch den Klimawandel zu dokumentieren. Hier wird das Sterben der Gletscher und die Geschwindigkeit, in der sich das vollzieht, für den Zuschauer bitter erfahrbar.

chasing-ice-7

chasing-ice-5

Der Naturfotograf und Wissenschaftler James Balog (National Geographic) zeigt uns in diesem Film die unglaubliche Dramatik des Weltklimawandels. Auf der Expedition EIS (Extreme Ice Survey) hat er sich mit seinem Team in die für den Menschen extrem lebensfeindliche Arktis begeben. Ziel der Unternehmung ist eine Langzeitstudie, die das rasant schnelle Sterben der Gletscher zeigen soll. Zu diesem Zweck werden u.a. auch in Alaska insgesamt 24 Nikon Kameras mit einer speziell entwickelten Zeitschaltung gekoppelt um daraus Zeitraffer-Sequenzen (zwei Jahre) zu erstellen.

chasing-ice-8

“This made me fucking insane” sagt James Balog in einer Szene. Eines der vielen Szenen, hier geht es um technische Probleme, bei der ich einfach so tief mit ihm gefühlt habe, ich musste bei der Szene einfach weinen. Als dann die technischen Probleme beseitigt sind und er nach 5 Monaten die Kamera #15 in Grönland sichtet, es sind dann Momente in denen man seine Freude fühlen kann, als er die Bilder der Nikon D200 sichtet. Das tut so gut wenn man ihn so glücklich sieht in diesem Moment, einfach fantastisch :-)

Das was James Balog hier zusammen mit seinem Team im EIS-Projekt geleistet hat, dafür gibt es keine Worte auf der Welt, die dieses beschreiben könnten. Wenn die Gletscher in ein paar Jahrzehnten nicht mehr da sind, werden diese Bilder in jedem Geschichtsbuch abgebildet sein. Ich habe aus tiefstem Herzen eine absolute Hochachtung vor dieser galaktischen Leistung. Menschen die für uns, in einer sehr extremen Natur, diese erschütternd, großartigen Bilder gemacht haben. Menschen die für uns bis an ihre körperliche Grenze gegangen sind! Für das Überleben der Gletscher, für unser Überleben!

Zum Schluss sieht man James Balog in einem Vortrag und sieht das erschütternde Ergebnis. Es sind Bilder die einem nie wieder aus dem Kopf gehen werden. James Balog und sein Team, ich hab absolute Hochachtung und das von ganzem Herzen :-) Jeder Mensch sollte sich diese Dokumentation anschauen, es ist weit nach 12 Uhr!

Kinostart: 15.11.2013


chasing-ice-2
chasing-ice-3

Post Rating

Im Reich der Raubkatzen

Im-Reich-der-Raubkatzen

Geparden- Eine Begeisterung 100 km/h schnell – Ein vollendetes Meisterwerk der Natur :-) 

Ein Gepard ist mit eines der Tiere auf der Welt die mich im tiefsten Herzen faszinieren. Ich liebe Filme über Raubkatzen über alles und hier präsentiert Disneynature eine Geschichte über eine Geparden und Löwen Familie. Ich habe in meinem Leben schon unendliche unvergessene Stunden BBCnature Dokumentation verschlungen. Hier ist es aber Disney die meine geliebten Raubkatzen vor der Kamera haben. Gedanken und auch Kritik.

Das ich Closeup Aufnahmen von Tieren sehr sehr liebe, wird bestimmt klar, wenn man meinen Fotoblog blendentanz.eu anschaut. Ich habe in meinem Leben schon weit über 70.000 Tierfotos gemacht. Das Problem dabei, sie sind alle im Zoo entstanden. Eine Geschichte in der sich in mir auch was bewegt und verändert hat, was aber Heute nicht Gegenstand sein soll. Es geht um einen neuen Formfaktor in Bezug auf die Art dieser Fotografie. (more…)

Post Rating
Seite 29 von 39« Erste...1020...2728293031...Letzte »