Last Boy Scout

Bruce Willis ist einfach eine mega coole Sau :-) Gestern wieder gebrüllt vor Lachen, einfach galaktisch der Film :-) Eines meiner Liebslingsfilm :-)

“Du bist ausgerutscht, auf den Boden gefallen und dabei landete zufällig dein Schwanz in meiner Frau.”

“Sie kriegt ne 3 auf meiner Fingerscala, d.h. ich würde mir 3 Finger abschneiden, wenn ich sie bumsen dürfte.”

“Leder ?” – “Ja.” – “Was kostet sowas ?” – “Sechs fünfzig.” – “650 Dollar ?” – “Ja.” – “Nur die Hose?” – “Ja.” – “Hat die etwa “nen Fernseher eingebaut?

“Ich kann mich garnicht entscheiden, wer von euch beiden meinem Schwanz am ehesten gleicht…!”

last-boy-scout

Bruce Willis und Damon Wayans spielen die Hauptrollen als heruntergekommener Detective und in Ungnade gefallener Quarterback, die Kugeln ausweichen, Sprüche klopfen und auch sonst kräftig austeilen. Wenn es hart auf hart geht, werden sie noch härter. Und komischer. Auf jeden Fall bleiben sie im Spiel. Denn abgerechnet wird zum Schluss in diesem hoch explosiven Kracher der Superlative – noch nie waren die Fäuste schneller und die Schurken am Ende toter als in ‘Last Boy Scout’.

Genre: Action
Regie: Tony Scott
Schauspieler: Bruce Willis, Damon Wayans, Chelsea Field
Produktionsland: USA
Kinostart: 1992
Laufzeit: 106 Minuten
FSK: 18

Post Rating

Zero Dark Thirty

zdt Die Jagd nach Osama bin Laden hielt die Welt mehr als ein Jahrzehnt lang in Atem. Am Ende spürte ein kleines Team von CIA und Navy SEALs den meistgesuchten Terroristen auf. Jeder Aspekt dieser Untersuchung war geheim. Einige Details sind inzwischen veröffentlicht, die entscheidenden Aspekte der Operation werden jedoch erstmals in diesem Film der beiden Oscar-Preisträger Kathryn Bigelow und Mark Boal enthüllt. ‘Zero Dark Thirty’ (der Titel steht für die militärische Zeitangabe von 0.30 Uhr, jenem Moment, als der Angriff der Navy SEALs begann) ist repräsentativ für eine neue Art von Filmkunst, in der investigatives Drama mit Actionelementen kombiniert wird. Dabei steht die Geschichte von Maya (Jessica Chastain), die die Ermittlung leitet, im Mittelpunkt.

Bei mit wollte der Film einfach nicht zünden, dadurch sehr sehr lange 2,5 Stunden.

Genre: Triller, Action
Regie: Kathryn Bigelow
Schauspieler: Jessica Chastain, Jason Clarke, Joel Edgerton
Produktionsland: USA
Kinostart: 2013
Laufzeit: 157 Minuten
FSK: 16

Post Rating

Antichrist

antichrist
Lars von Trier ist mit ‘Antichrist’ ein intensivstes Arthouse Kunstwerk gelungen. Eine bessere Besetzung als Willem Dafoe und Charlotte Gainsbourg kann es für diesen Film nicht geben. Charlotte Gainsbourg spielt ihre Rolle so derart intensiv, das es einen echt aus dem Kinosessel katapultiert, einfach grandios :-)  Bebildert wird der Film von einer Meisterhaften Kameraarbeit. Bilder die sich tief ins Gehirn einbrennen.

Ein trauerndes Paar (Charlotte Gainsbourg und Willem Dafoe) zieht sich in ihre einsame Hütte, ‘Eden’, in den Wäldern zurück. Sie kämpft nach dem Tod des kleinen Sohnes mit Trauer und Schuldgefühlen, die in ihr eine Depression hervorrufen. Er ist Psychiater und will sie dort im Wald, vor dem sie sich so sehr fürchtet, therapieren. Doch er muss bald erkennen, dass sehr viel mehr hinter dem Verhalten seiner Frau steckt, und beide stürzen in der Abgeschiedenheit der Hütte in eine Spirale aus Sex und Gewalt.

Genre: Drama
Regie: Lars von Trier
Schauspieler: Willem Dafoe, Charlotte Gainsbourg, Storm Acheche Sahlstrøm
Produktionsland: Frankreich , Italien , Polen , Dänemark , Schweden , Deutschland
Kinostart: 2009
Laufzeit: 108 Minuten
FSK: 18

Post Rating

Der blutige Pfad Gottes

dbpg
Cool, Saugeil, Sauwitzig, Fantastisch, ein Kultfilm Kracher :-) Einfach klasse den nach 8 Jahren wiederentdeckt zu haben. Schon alleine bei der Szene wo der FBI-Agent Paul Schmecker (Willem Dafoe) mit seinem Discman den Tatort analysiert ist zum brüllen komisch. Willem Dafoe (auch bekannt aus Antichrist) spielt die Rolle einfach grandios, ganz grosses Kino. Ein Film der von Anfang bis Ende einen mords Spass macht und den man immer und immer wieder anschauen kann :-)

Boston, am Abend des St. Patrick’s Day. Als die Schläger der Russen-Mafia ihre Lieblingskneipe schließen wollen, setzen sich die Brüder Connor (Sean Patrick Flanery) und Murphy McManus (Norman Reedus) zur Wehr. Zurück bleiben drei tote Russen, und die irischen Jungs gelten plötzlich als Heilige in ihrem Viertel. Während die Polizei vor einem Rätsel steht, hat der exzentrische FBI-Agent Paul Smecker (Willem Dafoe) sehr schnell durchschaut, wer hier mit Brachialgewalt im Namen des Herrn zu Werke geht. Connor und Murphy, tiefgläubig und trinkfest, haben jetzt eine Mission zu erfüllen. Sie wollen mit dem gesamten organisierten Verbrechen der Stadt aufräumen. Das Russen-Syndikat wird direkt im eigenen Hauptquartier erledigt. Und dem Paten der Mafia soll ebenfalls das Blutgericht gemacht werden.

Originaltitel: The Boondock Saints
Genre: Action Thriller
Regie: Troy Duffy
Schauspieler: Willem Dafoe, Sean Patrick Flanery, Norman Reedus
Produktionsland: USA
Kinostart: 2000
Laufzeit: 108 Minuten
FSK: 18

Post Rating

Gegen die Wand

 

gegen-die-wand

‘Gegen die Wand’ ist eines der besten und intensivsten Arthouse Filme die ich in der letzen Zeit gesehen habe. Grossartige Hauptdarsteller, besonders Cahit (Birol Ünel) spielt das Alkoholiker-Drogenwrack mit einer unglaublichen Wucht, einfach galaktisch. Eine absolute Meisterleistung für den Fatih Akin auf der Berlinale 2004 mit dem ‘Goldenen Bären’ ausgezeichnet wurde. Wer den Film noch nicht kennt unbedingt anschauen und auch direkt den Film ‘Soul Kitchen’, auch unter der Regie von Fatih Akin’, mit auf die Watchlist schreiben.

Um der Strenge ihres türkischen Elternhauses zu entkommen ist die junge Sibel zu allem bereit. In ihrer Verzweiflung bittet sie den 40-jährigen Alkoholiker Cahit, mit ihr eine Scheinehe einzugehen. Der willigt ein, und für einen kurzen Moment scheint die Rechnung aufzugehen: Sibel gewinnt ihre lang ersehnte Freiheit, und selbst Cahit versucht noch einmal sein verpfuschtes Leben in den Griff zu bekommen. Doch je mehr er sich in die lebensfrohe junge Frau verliebt, desto mehr gerät der alternde Säufer aus dem Gleichgewicht. Und so bewegt sich das ungleiche Pärchen unaufhaltsam auf eine Katastrophe zu.

gegen-diewand-2

Genre: Drama
Regie: Fatih Akin
Schauspieler: Birol Ünel, Sibel Kekilli
Produktionsland: Türkei, Deutschland
Kinostart: 2004
Laufzeit: 121 Minuten
FSK: 12

 

Post Rating

Alexandre Ajas Maniac

maniac
Besonders gelungen fand ich bei dem Film die Art wie er gefilmt wurde. Fast ausnahmslos sieht man den Film aus der Perspetive des Täters. Ihn selbst bekommt man nur indirekt zu Gesicht wenn er in den Spiegel schaut oder sich sein Gesicht z.B. in der Messerklinge spiegelt. Der Film hat eine tolle Atmosphäre, gerade sein Laden ist einfach klasse in Szene gesetzt. Die Anspielung auf den Film ‘Das Schweigen der Lämmer’ durch das Lied ‘Goodbye Horses’ werte ich für mich als Contra. Ganz einfach weil ich ‘Das Schweigen der Lämmer’ min. 30x mal gesehen habe und ich gedanklich, auch unterstützt durch die Kulisse im Laden, sofort raus war aus dem Film. Des weiteren waren mir die weiblichen Schauspieler, bei dem was der Täter mit ihnen macht, teilweise nicht überzeugend genug. Trotzdem ein recht gelungener Slasher-Film, in dem Leute, die Tipps zum Haare schneiden suchen, mehr so weniger gut aufgehoben sind 😉

Frank ist Besitzer eines Mannequin Ladens. Er lebt ein eher zurückhaltendes und verschlossenes Leben. Doch dies ändert sich, als die junge und hübsche Anna in sein Leben tritt. Für ihre neue Ausstellung wendet sie sich an Frank. Aus dem Treffen entwickelt sich eine Freundschaft. Doch der Schein trügt. Denn unter der Oberfläche verstärkt sich seine geheime Besessenheit. Je länger die Freundschaft anhält, desto heftiger tritt seine Manie zum Vorschein.

Genre:  Horror, Triller
Regie: Franck Khalfoun
Schauspieler: Elijah Wood, Nora Arnezeder, America Olivo
Produktionsland: Frankreich
Kinostart: 2012
Laufzeit: 89 Minuten
FSK: 18

Post Rating

Dein Weg – The Way

the_way

Ein emotionaler und feinfühliger Film über den um seinen Sohn trauernden Vater Tom Avery (Martin Sheen), der sich auf Pilgerreise über den Jakobsweg begibt. Der Film wirkt mit den fantastischen schauspielerischen Leistungen und der tollen Landschaft sehr authentisch. Ein sehr gelungener Film von Regisseur Emilio Estevez den es sich lohnt anzuschauen :-)

Tom Avery (Martin Sheen) ist ein erfolgreicher Augenarzt aus Kalifornien. Sein Leben abseits der Arbeit beschränkt sich auf Golfspielen im Country Club. Erst ein schicksalhafter Anruf verändert alles: Toms erwachsener Sohn Daniel (Emilio Estevez) ist auf dem Jakobsweg ums Leben gekommen. Im Gegensatz zu seinem Vater hielt es Daniel nie lange an einem Ort aus, ein Nomade, immer bereit Neues zu entdecken und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Um seinen Sohn nun auf seiner letzten Reise zurück nach Hause zu begleiten, setzt sich Tom in das nächste Flugzeug nach Spanien. Dort angekommen, steht er vor seiner bisher größten Aufgabe. Wie soll er die Trauer um seinen Sohn verkraften und warum hatte dieser mystische Ort solch eine unerklärliche Anziehungskraft auf seinen Sohn? Tom begibt sich selbst auf die Suche nach Antworten und er ahnt auch, wo er diese finden wird: entlang des Camino. Ein Unterfangen, in das sich der Einzelgänger zunächst alleine stürzt, nur um schon bald von einer kleinen Truppe schillernder Mitpilger begleitet – und genervt – zu werden. Jeder mit einem eigenen Päckchen beladen, kämpfen sich Tom, die Kanadierin Sarah (Deborah Kara Unger), der mit seinem stetigen Übergewicht belastete Holländer Joost (Yorick Van Wageningen) und der Ire Jack (James Nesbitt) fortan durch skurrile, traurige und herzerwärmende Zeiten.

Originaltitel: The Way
Genre: Drama
Regie: Emilio Estevez
Schauspieler: Martin Sheen, James Nesbitt, Deborah Kara Unger, Yorick Van Wageningen
Produktionsland: USA, Spanien
Kinostart: 2012
Laufzeit: 105 Minuten
FSK: 0

Post Rating

Cold Blood – Deadfall

cold_blood
‘Cold Blood – Kein Ausweg. Keine Gnade” ist ein solider gut gemachter Thriller, der in der eiskalten Kulisse richtig Spass macht. Für den kleinen Filmhunger zwischendurch genau das richtige :-)

Addison (Eric Bana) und seine Schwester Liza (Olivia Wilde) sind nach einem Casino-Überfall auf der Flucht im verschneiten Nirgendwo von Michigan. Nach einem Autounfall beschließen sie, sich zu trennen. Mitten in einem Blizzard wird Liza von Jay (Charlie Hunnam) aufgelesen, der – gerade aus dem Gefängnis entlassen – zum Haus seiner Eltern Chet (Kris Kristofferson) und June (Sissy Spacek) unterwegs ist. Zur gleichen Zeit schlägt sich Addison zu Fuß durch und hinterlässt eine blutige Spur, unberechenbar und gewaltbereit, eine Gefahr auch für Sheriff Becker (Treat Williams) und dessen Tochter und Deputy Sheriff Hanna (Kate Mara). Auch Addison führt der Weg zum Haus von Chet und June, die sich nichtsahnend auf das Thanksgiving-Wochenende vorbereiten.

Originaltitel: Deadfall
Genre: Thriller
Regie: Stefan Ruzowitzky
Schauspieler: Eric Bana, Olivia Wilde, Charlie Hunnam, Kate Mara
Produktionsland: USA
Kinostart: 2012
Laufzeit: 95 Minuten
FSK: 16

Post Rating

Natural Born Killers

Neben ‘Platoon’ ist ‘Natural Born Killers’ eines der absoluten Meisterwerke von Oliver Stone. Wie ‘Juliette Lewis’ die Rolle der Mallory Knox spielt, ist so derart grossartig, das man es nicht in Worte fassen kann, einfach nur WoW :-) Zusammen mit Mickey (Woody Harrelson) sind die beiden einfach unschlagbar, fantastisch besetzt :-) Der Film bekommt von mir meinen FilmDiamant :-)

Eine Warnung zu der üblen BluRay-Version, diese wurde neu synchronisiert, dazu gleich ein Zitat eines Käufers. Am besten natürlich im Originalton schauen. Des weiteren sollte die Version Uncut sein, vorher bei schnittberichte.com informieren.

Zitat zur BluRay: Zum einen ist der Film neu synchronisiert worden und das auf übelste Art und Weise. Schon der geniale Vorspann als Mickey und Mallory im Auto fahren wurde deutsch übersetzt und zwar unterirdisch. Kurz und bündig die Neusynchronisation ist eine Unverschämtheit. Leute die sich bei Filmen wie “Es war einmal in Amerika” über die neuen Stimmen aufgeregt haben müssen sich mal das antun.

natural_born_killers diamant

Kurzbeschreibung: Sie bringen in drei Wochen 52 Menschen um und werden allein durch die sensationsgierige Öffentlichkeit zu gefeierten Stars: Mickey (Woody Harrelson) und Mallory Knox (Juliette Lewis). Stets lassen sie an den Schaupläzen ihrer kaltblütig ausgeübten Verbrechen einen Überlebenden zurück, der von den ‘M&M Murders’ berichten kann. Die Medien stürzen sich drauf und das ganze Land hört zu.

Genre: Drama, Thriller
Regie: Oliver Stone
Schauspieler: Juliette Lewis, Woody Harrelson
Produktionsland: USA
Kinostart: 1994
Laufzeit: 118:57 Minuten
FSK: 18

Post Rating

The Last Stand

the_last_stand
Ich bin mit etwas zuviel Erwartungen den Film angegangen, erinnert man sich doch an die ganzen Filme mit ihm, die aber halt einfach schon lange her sind. Meiner Meinung nach ist es ein solides Popcorn Kino mit einem neu eintauchen von Arnold in den Action-Pool. Eine Runde am Filmset mit den Jungs von ‘The Expandebales 3’ hilft dem neuen Arnold bestimmt die Richtung zu finden :-) Spass gemacht hat einfach das markante Gesicht wieder auf der Leinwand zu sehen. Von mir gibt es für den Film 3 solide Sterne.

Seitdem Sheriff Owens (Arnold Schwarzenegger) nach einem missglückten Einsatz seinen Posten beim Los Angeles Police Department aus Schuldgefühlen aufgegeben hat, widmet er sein Leben dem beschaulichen Kampf für Recht und Ordnung im verschlafenen Grenzstädtchen ‘Sommerton Junction’. Die Ruhe in der Kleinstadt ist jedoch vorbei, als der berüchtigte Drogenboss Gabriel Cortez (Eduardo Noriega) aus einem FBI-Gefangenentransport entkommen kann und mit einer Geisel und den Mitgliedern seiner schwer bewaffneten Gangstergruppe in Richtung mexikanischer Grenze flieht. Dabei steuert er geradewegs auf ‘Sommerton Junction’ zu. Um den gejagten Verbrecher zu stellen, bevor er über die Grenze nach Mexiko verschwinden kann, versammelt sich die gesamte amerikanische Polizeimacht in Sommerton. Owens, dessen Kleinstadt-Polizei von den eintreffenden Truppen für unfähig gehalten wird, will sich zunächst aus dem Geschehen heraushalten, stellt sich aber schließlich seiner Verantwortung und dem unausweichlichen Duell.

Genre: Action
Regie: Kim Jee-woon
Schauspieler: Arnold Schwarzenegger, Forest Whitaker, Johnny Knoxville
Produktionsland: USA
Kinostart: 2013
Laufzeit: 108 Minuten
FSK: 18

Post Rating

Juno

juno--2
Aus welchem Grund ist Juno rund ? Juno MacGuff (Ellen Page) ist 16 Jahre alt und mal so etwas Schwanger. Juno hat eine große Klappe und ist frech, einfach umwerfend wie sie das spielt :-) Schon das echt geile Intro hat mich doch so einen Hauch an Lolle erinnert. Im Grunde ganz einfach, Juno und ihre Freundin Lea (Olivia Thirlby) haben in einer Zeitung Eltern gefunden die ein Kind suchen. Also mal Zack hinfahren und vorstellen oder man könnte auch sagen, das Kind am liebsten im Korb für die Tür stellen und alles ist wieder wie vorher. Ob das echt so einfach wird ? Begleitet wird sie dabei von ihrem Vater Mac Guff (J.K. Simmons), der das echt toll spielt. Bei Vanessa (Jennifer Garner) und Mark Loring (Jason Bateman) scheint alles perfekt zu sein, Geld ohne Ende und Mark scheint auch noch was mit Musik zu machen, Juno liebt Musik. Da kommen Juno und Mark sicher bestimmt schnell ins Gespräch ? :-) Der Film entwickelt sich weiterhin ab diesem Zeitpunkt auf eine Art, die einfach wirklich Spass macht :-) Die Stiefmutter hat ja schon im Trailer einen trockenen Humor, ob sich da noch was entwickelt :-) Und fast vergessen, der Freund von Juno, ein Lover wie man ihn sich nur wünschen kann 😉 Ein Film bei dem die Lachmuskeln ein Training erfahren, einfach Klasse :-)

Genre:  Comedy, Drama
Regie: Jason Reitman
Schauspieler: Ellen Page, Michael Cera, Jennifer Garner, Jason Bateman, Allison Janney, J.K. Simmons, Olivia Thirlby
Produktionsland: USA
Kinostart: 2008
Laufzeit: 96 Minuten
FSK: 6

Post Rating

Pappa ante portas

pappa-ante-portas
Pappa ante portas, einer meiner absoluten Liebslingsfilme. Loriot hat einfach einen galaktisch tollen Humor, könnte mich jedes mal weglegen vor Lachen bei dem Film. Den Film kann man immer und immer wieder anschauen, einfach toll :-)

Der Einkaufsdirektor Heinrich Lohse (Vicco von Bülow) wird überraschend in den Vorruhestand geschickt. Seiner Familie verkündet er die ‘freudige’ Botschaft, dass er fortan seine Erfahrungen der Familie und dem Haushalt zugute kommen lassen will. Heinrich versucht sogleich die Lebensmitteleinkäufe der Familie möglichst kostengünstig zu gestalten. Seine Gattin Renate (Evelyn Hamann) kann dem Rabattvorteil von zwei Paletten Senf für einen Dreipersonen-Haushalt jedoch nicht viel Positives abgewinnen. Weiteres Chaos lässt nicht lange auf sich warten und im Hause Lohse droht ein Rosenkrieg auszubrechen. Und dann naht auch noch der 80. Geburtstag der Schwiegermutter.

Genre: Comedy
Regie: Vicco von Bülow, Renate Westphal-Lorenz
Schauspieler: Evelyn Hamann, Vicco von Bülow, Irm Hermann
Produktionsland: Deutschland
Kinostart: 1991
Laufzeit: 89 Minuten
FSK: 0

Post Rating

Whisky mit Wodka

WmW Der Schauspieler Otto Kullberg (Henry Hübchen) ist ein Mann, den die Frauen lieben und die Männer mögen. Gelegentlich trinkt er zu viel. Als er deshalb einen Drehtag seines neuen Films verpatzt und auszufallen droht, wird ein jüngerer Kollege (Markus Hering) engagiert, mit dem alle Szenen zur Sicherheit ein zweites Mal gedreht werden. Otto Kullberg, ein Sprücheklopfer und Mittelpunktmensch, muss seine Rolle im Film behaupten, als Mann zwischen zwei Frauen, und er versucht seine Rolle im Leben neu zu verstehen. Viele Filme zurück gab es eine Liebesgeschichte zwischen Otto und seiner Partnerin Bettina (Corinna Harfouch), die jetzt die Frau des Regisseurs (Sylvester Groth) ist. Geraten Kino und Wirklichkeit durcheinander? Im Duell der Darsteller will keiner verlieren. Alle lieben die Wahrheit und jeder lügt. Man soll übrigens Whisky mit Wodka nicht mischen.

Ein Film mit einem tollen Humor ohne dabei Themen wie Älterwerden, Per­s­pek­tiv­lo­sig­keit, Ersetzbarkeit und Liebesbeziehung lächerlich wirken zu lassen. Zitate, um den Humor zu zeigen, wirken aus dem Film herausgestellt nicht. Einfach selber anschauen und ihr werdet sehen was ich meine.

Genre: Tragikomödie
Regie: Andreas Dresen
Schauspieler: Henry Hübchen, Markus Hering, Corinna Harfouch, Sylvester Groth, Tilo Prückner, Peter Kurth
Produktionsland: Deutschland
Kinostart: 2009
Laufzeit: 104 Minuten
FSK: 12

Post Rating

Same Same But Different

same-same

Der junge Deutsche Ben (David Kross aus ‘Krabat’, ‘Der Vorleser’) macht sich zusammen mit seinem besten Kumpel Ed (Stefan Konarske aus ‘NVA’, ‘Knallhart’) auf einen abenteuerlichen Trip durch Asien. Berauschte Party-Nächte, schöne Frauen und Panzerfaust ballern im Dschungel – das undurchschaubare Kambodscha lässt die jungen Männer auf dem schmalen Grad zwischen Lust und Abgrund taumeln. Doch dann lernt Ben in Phnom Penh das geheimnisvolle Bargirl Sreykeo (Apinya Sakuljaroensuk) kennen und die erste gemeinsame Nacht verändert sein Leben. Er verschiebt seinen Heimflug und dringt mit ihr weiter vor in die faszinierende lebensbedrohliche Wirklichkeit Kambodschas bis er sich plötzlich entscheiden muss – wie weit ist er bereit, für seine Liebe zu gehen?

Eine rührende und mitreissende Liebesgeschichte zweier junger Menschen, die in Kulturen leben, wie sie verschiedener nicht sein könnten. Ben (David Kross) spielt die Rolle des Menschen zwischen den Kulturen, der für die bedingungslose Liebe zu Sreykeo (Apinya Sakuljaroensuk) alles hinter sich lassen müsste, sehr überzeugend. Ben und Sreykeo schaffen es auf der Leinwand, ihre gegenseitige Liebe glaubhaft zu transportieren. Begleitet wird dieses von sehr gekonnten Bildern die uns die  Schönheit aber auch das Unschöne Kambodschas aufzuzeigen, ohne aber dabei mit erhobenem Zeigefinger durch eine fremde Kultur zu wandern.

Ein toller Arthouse Film aus Deutschland mit Nachwirkung, der zum Nachdenken anregt und den es sich lohnt anzuschauen.
 

Genre: Drama
Regie: Detlev Buck
Schauspieler: David Kross, Apinya Sakuljaroensuk, Mario Adorf
Produktionsland: Deutschland
Kinostart: 2010
Laufzeit: 107 Minuten
FSK: 6

Post Rating

Gangster Squad

gangster_squad Los Angeles 1949. Der skrupellose Gangsterboss Mickey Cohen (Sean Penn) aus Brooklyn beherrscht die Stadt und sahnt bei allen illegalen Geschäften ab: Drogen, Waffenhandel, Prostitution. Wenn es nach ihm ginge, würde er auch bei jeder Pferdewette westlich von Chicago seinen Anteil kassieren. Mickeys Imperium gründet sich nicht nur auf die von ihm bezahlte Schlägertruppe – auch die Polizei und die Politik tanzen nach seiner Pfeife. Das reicht, um selbst die unerschrockensten Cops einzuschüchtern. Nur eine kleine geheime Einheit von Außenseitern des LAPD unter der Leitung von Sgt. John O’Mara (Josh Brolin) und Jerry Wooters (Ryan Gosling) versuchen gemeinsam, Cohen von seinem Thron zu stürzen.

Gelungenes Action Popcornkino mit einer tollen Besetzung und einem hohen Spassfaktor :-)

Genre: Action, Thriller, Drama
Produktionsland: USA
Kinostart: 2013
Laufzeit: 113 Minuten
FSK: 16
Regie: Ruben Fleischer
Schauspieler: Josh Brolin, Ryan Gosling, Sean Penn, Nick Nolte, Emma Stone

Post Rating
Seite 36 von 38« Erste...102030...3435363738