UNDER THE TREE – UNDIR TRÉNU | Hafsteinn Gunnar Sigurðsson | Trailer

Hafsteinn Gunnar Sigurðsson hat zu PRINCE AVALANCHE von David Gordon Green (Remake des Films Either Way von Hafsteinn Gunnar Sigurðsson aus dem Jahre 2011) ein großartiges Drehbuch verfasst – gestern auf der Leinwand gesehen, ein Genuss, ein Film-Tipp.

Eine köstliche Vorfreude in meiner Filmseele, wenn der Regisseur Hafsteinn Gunnar Sigurðsson die Abgründe einer isländischen Vorstadt mit der schwarzen Komödie UNDER THE TREE präsentiert.

Der Auslöser für die Eskalation ist der Baum, mit einem riesig-großen Schatten für die Nachbarn. Eine köstliche Nachbarschaftsaufstellung, bittersüß der Trailer, dazu ein kleines Interview mit dem isländischen Regisseur. – Kinostart 16.05.2019 (more…)

SHADOW | Yimou Zhang | Trailer

Auf SHADOW, vom verehrten chinesischen Regisseur Yimou Zhang (‘House of the Flying Daggers’), bin ich unsagbar gespannt. Der Martial-Arts-Film spielt in der Ära der Drei Reiche in China und verspricht, ein atemberaubendes Erlebnis zu werden. (more…)

BORDER | Ali Abbasi | Kino-Tipp

Kann man Gefühle von Menschen riechen? Auf das schwedische Werk BORDER von Ali Abbasi, bin ich unglaublich gespannt. Der großartige Trailer saugt meine Filmseele sofort in die Leinwand ein. Was ein spannendes Kinoplakat.
Der liebe Joachim Kurz führt für Kino-Zeit dazu folgende wunderbaren Gedanken aus: “Border ist eine filmische Wundertüte voller Überraschungen und verrückten Wendungen (more…)

Roy Andersson | Trilogie über die Menschheit | Gedanken

I

Danke Roy 😀 Gestern habe ich 4.5 Stunden mit dem schwedischen Regisseur Roy Andersson über den Bewegungsapparat Menschheit philosophiert, seine Trilogie am Stück gesehen. Die Klarheit der Gedanken liegt bei Roy in der Tiefenwirkung, mit welcher er eine virtuose Projektion von dessen liefert, was es bedeutet, Mensch zu sein. Er gibt dem Zuschauer das zurück, was es bedeutet, innezuhalten, über das Menschsein und das (Über)Leben intensiv nachzudenken. (more…)

Post Rating

ALLES IST GUT | Aenne Schwarz | Eva Trobisch | Film-Tipp

ALLES IST GUT

I am a Passenger. And I ride and I ride.

Die junge Regisseurin Eva Trobisch hat sich mit ihrem Debütfilm gekonnt und direkt auf ein vermintes Terrain begeben. Die selbstbewusste Janne, überragend verkörpert von Aenne Schwarz, wurde Opfer eines sexuellen Übergriffs. Innerlich in der Seele zerbrochen, möchte diese starke Frau kein Opfer sein. Mit welcher Liebe die Kamerafrau Julian Krubasik diese Geschichte fotografiert, es ist überwältigend. (more…)

Post Rating

DOGMAN | Matteo Garrone | Film-Tipp

Die Schwere(Last) des Lebens

Wenn Joachim Kurz zu dem in Cannes vorgestellten Werk DOGMAN für Kino-Zeit berichtet, kann ich seine Begeisterung in meiner eigenen Filmseele fühlen.
Matteo Garrones DOGMAN und besonders der Darsteller Marcello Fonte hat meine Arthouse-Seele sehr beglückt. Szenen von überwältigender Schönheit und Faszination, in welchen man sich vor Spannung kaum traut zu atmen. Wie wunderbar, dass Marcello Fonte in Cannes 2018 mit dem Preis als bester Darsteller ausgezeichnet wurde. Eine düstere faszinierende Parabel über die desolate Lage im heutigen Italien. Getragen von der virtuosen Fotografie der Kamera, erlebt man mit DOGMAN, wie großartig Kino mit Tiefenwirkung sein kann.
Gewaltig. Ein Werk von Film, welches auch nach dem Kinobesuch lange nicht aufhört, im Geiste weiterzulaufen.  (more…)

Post Rating

WIR | Jordan Peele | Trailer

Die Maske. Ich und Wir. Der Horror der Kohärenz. Der Regisseur Jordan Peele von GET OUT ist mit seinem neuen Werk WIR zurück. Es erinnert sofort an das komplexe Werk und Denkgebäude COHERENCE von James Ward Byrkit, fühlt sich sehr gewaltig und interessant an. (more…)

DIE BLÜTE DES EINKLANGS | Juliette Binoche | Naomi Kawase | Kino-Tipp

DIE BLÜTE DES EINKLANGS von der japanischen Regisseurin Naomi Kawase (KIRSCHBLÜTEN UND ROTE BOHNEN) mit der französischen Oscar®-Preisträgerin Juliette Binoche in der Hauptrolle ist eine hinreißend märchenhafte Reise ins Innere der menschlichen Seele. Zwischen rauschenden Wäldern und knisternder Stille schafft Naomi Kawase eine einzigartige Atmosphäre unbeschreiblicher Mystik, in der Natur und Leben ihren Einklang finden. (more…)

DER GESCHMACK VON LEBEN | Roland Reber | Film-Tipp

„Mich interessieren nicht so sehr die Themen, die abends in den Nachrichten gezeigt werden oder so, sondern mehr das, was die Menschen auf der Straße erzählen. Jeder Mensch hat ja `ne Geschichte“, so NIKKI.

Wonach schmeckt das Leben? Für die lebensfrohe NIKKI (Antje Nikola Mönning) ist die Antwort klar: nach Lust. Genussvoll kostet sie das bei jeder Gelegenheit aus. Sie betreibt einen Video-Blog und fährt auf der Suche nach Menschen und deren Geschichten mit ihrem Land-Rover durchs Land.

Für mehr Ananas im Leben. Fast wäre mir dieses so wunderbare Werk DER GESCHMACK VON LEBEN in diesem Jahr entgangen. (more…)

Post Rating

FRÜHES VERSPRECHEN | Charlotte Gainsbourg | Eric Barbier | Kino-Tipp

Mit gewaltigen Produktionskosten von rund 24 Mio. Euro ausgestattet, ist Frühes Versprechen zu einem teilweise wunderschön anzuschauenden, dann aber auch wieder redundanten Bilderbogen geworden, der vor allem wegen des Zusammenspiels von Charlotte Gainsbourg und Pierre Niney lohnt und der große Lust macht, in die Romanwelten von Romain Gary einzutauchen. (Kino-Zeit) (more…)

THE LOBSTER | Colin Farrell | Rachel Weisz | Giorgos Lanthimos | Kritik | TV-Tipp am Mi.

the-lobster-3

Sarkastische Pseudohalluzination im Wald

Mi. 06.02.2019, um 22:25 Uhr auf 3SAT.

Wer wie ich, unter chronischer Parallelverschiebung des Denkens leidet, wird fast verrückt im Gehirn nach THE LOBSTER vom griechischen Regisseur Giorgos Lanthimos. Versucht man doch, das vorhergehende so reale Meisterwerk DOGTOOTH in seinem Denkraum zu einer Einheit zu komponieren. Nimmt man dann noch das überagende Werk ANDERLAND vom Regisseur Jens Lien hinzu, traut man sich kaum mehr auf die Straße. Giorgos Lanthimos lässt Regionen im Gehirn erwachen, sich sie verschalten, welche man vorher noch nicht kannte. Wie löst man dieses Problem? Am besten wie bei MR. NOBODY vom belgischen Regisseur Jaco van Dormael? (more…)

Post Rating

Der Samurai | Pit Bukowski | Till Kleinert | Film-Tipp

samurai3

Ein Samurai-Transvestit mit roten Lippen und Kleid wütet durch Nacht und Wind.

DER SAMURAI ist ein wildes Tier von Horror-Märchen aus Deutschland 😀 Als hätte sich der deutsche Regisseur Till Kleinert aus den Werken “Rotkäppchen und der böse Wolf” und denen von Quentin Tarantino einen Joint gebaut, so fühlt sich dieses grandiose Langfilmdebüt an 😀 (more…)

Post Rating

RAFIKI | Wanuri Kahiu

Mit welcher Freiheitsliebe und Lebensfreude die beiden Darstellerinen Sheila Munyiva und Samantha Mugatsia die Leinwand erstrahlen, ist überwältigend. Wie verzaubert von dieser Aura von RAFIKI, schaut man mit ihnen hoffnungsvoll in die Zukunft von Kenia.
Die kenianische Regisseurin Wanuri Kahiu verdient für diese vielschichtige Liebesgeschichte eine Umarmung aus tiefstem Herzen. Ein wunderbares Werk von Seltenheit. Eine dringliche Sehempfehlung für Menschen mit Herz. (more…)

FOXTROT | Samuel Maoz | Film-Tipp

Dem israelischen Regisseur Samuel Maoz spreche ich für seine Anti-Kriegs-Parabel FOXTROT ein großes Lob aus.
Lior Ashkenazi in der Rolle als Michael, dem Vater des gefallenen Sohnes Jonathan (Yonaton Shiray), er ist überragend. Was die eigene Seele, mit einem Blick in seine Augen, sein Gesicht, hier im ersten Akt aushalten muss, ist an Schmerz, Empathie und Aura nicht in Worte zu fassen. Begleitet wird dieses von der exzellenten Kameraarbeit von Giora Bejach. (more…)

Post Rating

CAPERNAUM – STADT DER HOFFNUNG | Nadine Labaki | Kino-Tipp

„Capernaum“, aus dem Hebräischen, bezeichnet eine ungeordnete Ansammlung von Objekten, einen Ort voller Chaos. Einen solchen Ort zeigt die libanesische Regisseurin Nadine Labaki in ihrer hochemotionalen Fabel.
In visuell eindrucksvollen Kinobildern erzählt CAPERNAUM – STADT DER HOFFNUNG von den abenteuerlichen Lebensumständen jener, die von einem besseren Leben träumen, aber in unserer Welt keine Chance haben. Mitreißend inszeniert legt Nadine Labaki die Mechanismen unglaublicher, sozialer Ungerechtigkeit offen und gibt denen eine Stimme, die im Schatten leben, oft ohne Ausweispapiere und Arbeitsmöglichkeiten. Ein Film von großer Empathie und Menschlichkeit.

CAPERNAUM – STADT DER HOFFNUNG wurde beim Filmfestival in Cannes minutenlang mit stehenden Ovationen gefeiert und gewann den Preis der Jury und den Preis der Ökumenischen Jury. Der Libanon schickt CAPERNAUM – STADT DER HOFFNUNG ins Oscar-Rennen als Bester Nicht-englischsprachiger Film. (more…)

Seite 3 von 4112345...102030...Letzte »